Die Ostschweizerin, als Nummer 892 im Ranking ins Turnier gestartet, schlug im Final die als Nummer 494 geführte Fatma Al Nabhani (Oman) 6:3, 7:6.

In der ersten Runde hatte Belinda Bencic die Nummer 1 des Turniers, die Chinesin Lu Jia-Jing (WTA 344), bezwungen. Zudem gewann sie an der Seite der Französin Lou Brouleau das Doppel.

Mit diesem Erfolg sicherte sich Belinda Bencic 1568 Dollar Preisgeld und vor allem weitere 12 WTA-Punkte, womit die Uzwilerin in der Weltrangliste rund 170 Plätze gutmachen dürfte. Zudem wird sie in dieser Woche an gleicher Stelle ohne Qualifikation ins Hauptturnier aufgenommen.