Der 34-jährige Philippoussis bezwang am Freitag den angeschlagenen Pete Sampras ebenso in zwei Sätzen, wie der um zwei Jahre ältere Tim Henman, der den "Halbfinal" gegen Ivan Lendl 6:2, 6:2 für sich entschied und damit im ganzen Turnier noch keinen Satz abgegeben hat. Lendl trifft im "kleinen" Final auf Goran Ivanisevic (Kro), der sich gegen Thomas Muster durchsetzte.

Den 6:3, 7:6 (7:4)-Erfolg gegen Sampras hatte Philippoussis in erster Linie seinem starken Aufschlag zu verdanken. Zudem profitierte der 34-Jährige von der Oberschenkel-Verletzung des Amerikaners, die dieser am Mittwoch in der Partie gegen Ivanisevic erlitten hatte. Sampras liess sich zwar nichts anmerken, versuchteaber vor fast ausverkauften Rängen die Ballwechsel möglichst kurz zu halten.

Im Turnier der "Talents" verpasste der Schweizer Junior Alexander Ritschard den Sprung in den Final. Der 16-Jährige aus Rüschlikonverlor gegen Jiri Vesely aus Tschechien, die Nummer 1 der ITF-Rangliste, 0:6, 3:6.

BNP Paribas Zurich Open. 4. Spieltag. Champions. Gruppe A: Goran Ivanisevic (Kro) s. Thomas Muster (Ö) 6:2, 6:2. Mark Philippoussis (Au) s. Pete Sampras (USA) 6:3, 7:6 (7:4). Rangliste (je 3 Spiele): 1. Philippoussis 3 Siege. 2. Ivanisevic 2. 3. Sampras 1. 4. Muster 0. - Gruppe B. Tim Henman (Gb) s. Ivan Lendl (USA) 6:2, 6:2. Rangliste (je 3 Spiele): 1. Henman 3. 2. Lendl 2. 3. Michael Stich (De) 1. 4. Henri Leconte (Fr) 0.

Spiel um Platz 3 Champions: Ivanisevic - Lendl. - 17.30 Uhr. Final Champions: Philippoussis - Henman. - 19.00 Uhr. Doppel-Final: Ivanisevic/Pavic - Leconte/Vesely.