Zwischen Oktober 2000 und Oktober 2017 hatte Oprandi insgesamt sieben Schulteroperationen über sich ergehen lassen müssen. Vor knapp zwei Jahrzehnten hatte sie sich als Goalie eines Zweitliga-Frauenteams im Fussball erstmals erheblich an der Schulter verletzt (Luxation sowie Kapsel und Bänderriss).