Australian Open

Novak Djokovic ringt Andy Murray nieder

Erneut im Final der Australian Open: Novak Djokovic

Erneut im Final der Australian Open: Novak Djokovic

Auch am Australian Open in Melbourne stehen wieder Novak Djokovic (Ser/1) und Rafael Nadal (Sp/2) im Final.

Diese Finalpaarung gab es zuletzt schon in Wimbledon und am US Open. 24 Stunden nach Rafael Nadal qualifizierte sich Novak Djokovic mit einem 6:3, 3:6, 6:7 (4:7), 6:1, 7:5-Sieg über Andy Murray fürs Endspiel. Der zweite Halbfinal dauerte vier Stunden und 50 Minuten und war geprägt von einem ständigen Auf und Ab.

Am Anfang dominierte der Weltranglistenerste Djokovic bis zum 6:3, 2:0 nach Belieben. Dann war plötzlich zwei Stunden lang Andy Murray am Drücker. Im dritten Satz vergab Djokovic drei Satzbälle, ehe er das Tiebreak verlor. Dann schien Andy Murray physisch nicht mehr mit Djokovic mithalten zu können. Innerhalb einer Stunde zog Djokovic mit 6:1 (4. Satz) und 5:2 wieder an Murray vorbei. Doch nochmals kippte sich das Blatt. Murray gewann nach dem 2:5-Rückstand im fünften Satz 17 der nächsten 20 Punkte. Das reichte bis zum 5:5-Ausgleich und drei Breakmöglichkeiten zum 6:5. Aber wie Roger Federer am letzten US Open vermochte Murray nicht durchzuziehen. "Nole" Djokovic verfügte über den längeren Schnauf und nützte am Netz gleich seinen ersten Matchball.

Der Final zwischen Djokovic und Nadal wird am Sonntag ab 9.30 Uhr Schweizer Zeit gespielt. Als Favorit steigt Djokovic ins Endspiel, obwohl in den Direktbegegnungen immer noch Nadal mit 16:13 Siegen führt. Im letzten Jahr gewann Djokovic aber sechs Finals hintereinander gegen Nadal.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1