ATP-Turnier Dubai

Novak Djokovic für Roger Federer erneut viel zu stark

Roger Federer verlor im Final des Turniers von Dubai zum zweiten Mal innert Monatsfrist gegen Novak Djokovic. Der Serbe feierte mit 6:3, 6:3 den dritten Turniersieg in Folge.

Der Final dauerte bloss 72 Minuten, während denen der Basler fast permanent nicht nur dominiert, sondern sogar ausgespielt wurde. Roger Federer bot sich nur eine kleine Chance: Im zweiten Satz ging der Schweizer nach seinem einzigen Break mit 3:1 in Führung. Novak Djokovic reagierte aber, gewann 20 der nächsten 25 Ballwechsel und beendete die Partie gleich beim ersten Matchball. Bezeichnenderweise unterlief Federer beim Matchball ein unerzwungener Fehler: Die Fehlerquote des Schweizers lag im Final viel zu hoch.

Novak Djokovic erweist sich für Federer immer mehr als Spielverderber. Federer startete mit 14:2 Siegen durchaus stark in die neue Saison; die beiden Niederlagen gegen Djokovic, gegen den er nun fünf Sätze hintereinander verloren hat, stören ihn aber gewaltig. Der erst 23-jährige Serbe hat in diesem Jahr schon rund 1200 Weltranglistenpunkte mehr gewonnen als Federer.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1