Australian Open

Nadal übersteht Abnützungskampf gegen Schwartzman: «Jetzt bin ich ein bisschen müde»

Rafael Nadal kassierte am Australian Open in Melbourne seinen ersten Satzverlust des Turniers. Der Weltranglisten-Erste setzte sich in den Achtelfinals nach einem mehr als dreieinhalb Stunden dauernden zähen Kampf gegen den Argentinier Diego Schwartzman (ATP 26) 6:3, 6:7 (4:7), 6:3, 6:3 durch.

Rafael Nadal kassiert am Australian Open in Melbourne seinen ersten Satzverlust des Turniers. Der Spanier ringt nach einem zähen Kampf den Argentinier Diego Schwartzman in vier Sätzen nieder.

Der 25-jährige Argentinier Diego Schwartzman verlangte Rafael Nadal alles ab und schaffte es als Erster in diesem Turnier, dem Spanier einen Satz abzunehmen. Im Platzinterview nach der Partie gestand die Weltnummer 1: «Ich bin jetzt ein bisschen müde.»

Schwartzman hatte 18 Breakchancen

Nach 3:51 Stunden verwertete Nadal mit einem Rückhandwinner seinen dritten Matchball und beendete bei schwülen Bedingungen eine unterhaltsame und phasenweise hochklassige Partie, zu der der Aussenseiter Schwartzman (ATP 26) viel beigetragen hatte. Der 25-jährige US-Open-Viertelfinalist lieferte der Weltnummer 1 einen heroischen Kampf.

Nadal wankte, fiel aber nicht. Ihm unterliefen mehr Fehler als gewohnt; für einmal wirkte er nicht unantastbar. Doch im Gegensatz zu Schwartzman nützte der Vorjahresfinalist seine Chancen besser. Während der Spanier sieben seiner Breakchancen verwertete, gelangen Schwartzman nur drei Breaks, bei gleich vielen Chancen (18).

In den Viertelfinals trifft Nadal auf Marin Cilic, gegen den er fünf von sechs Begegnungen gewann. Der Kroate siegte gegen den Spanier Pablo Carreño Busta 6:7 (2:7), 6:3, 7:6 (7:0), 7:6 (7:3) und kam zu seinem 100. Sieg auf Stufe Grand Slam. Mit seiner elften Viertelfinal-Qualifikation an einem Major-Turnier zog Cilic mit Goran Ivanisevic gleich.(sda/edi)

Meistgesehen

Artboard 1