US Open

Nadal qualifiziert sich nur mit Mühe für zweite Runde

Rafael Nadal mit mehr Mühe als erwartet

Rafael Nadal mit mehr Mühe als erwartet

Titelverteidiger Rafael Nadal gewinnt seinen Auftakt beim US Open mit viel Mühre gegen den Kasachen Andrej Golubjew mit 6:3, 7:6 (7:1), 7:5. Er steht nach einem kuriosen Spiel in der zweiten Runde.

Der an Position zwei gesetzte Spanier besiegte den Kasachen Andrej Golubjew mit 6:3, 7:6 (7:1), 7:5. "Ich hatte heute ein bisschen Glück, dass ich in drei Sätzen gewonnen habe", gestand Nadal danach ein. Nadal hatte im zweiten Durchgang sieben Satzbälle abgewehrt und dann im dritten Satz auch noch einen 2:5-Rückstand nach zwei Breaks aufgeholt.

Der Weltranglisten-Zweite zeigte zwar noch bei weitem nicht seine beste Form, in kritischen Momenten war er aber doch obenauf. Golubjew diktierte das Spiel über weite Strecken mit Schüssen in beide Grundlinien-Ecken und nützte auch den Stoppball als Waffe. Der zehnfache Grand-Slam-Sieger Nadal war nach 2:49 Stunden trotzdem siegreich.

Topfavorit Novak Djokovic hatte einen kurzen Auftritt. Der Ire Conor Niland musste beim Stand von 6:0, 5:1 für den serbischen Weltranglisten-Ersten nach nur 44 Minuten wegen Übelkeit aufgeben.

Einen starken Eindruck hinterliess von den Favoriten Andy Murray (Gb/4), der den Inder Somdev Devvarman 7:6, 6:2, 6:3 eliminierte. Nicht wenige Leute denken, dass am US Open Murrays grosse Stunde schlagen könnte, zumal sich Djokovic (Schulter), Nadal (verbrannte Finger) und Federer (Formstand) möglicherweise nicht in Bestform befinden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1