Australian Open
Mitfavorit mit Mühe: Dimitrov nach Viersatzsieg gegen Rublev in den Achtelfinals

Grigor Dimitrov (ATP 3) qualifizierte sich am Australian Open in Melbourne als erster der Mitfavoriten auf den Titel für die Achtelfinals. Der letztjährige Halbfinalist setzte sich gegen den 20-jährigen Russen Andrej Rublew 6:3, 4:6, 6:4, 6:4 durch und trifft nun auf den Sieger des Duells zwischen Nick Kyrgios und Jo-Wilfried Tsonga.

Merken
Drucken
Teilen
Die Weltnummer 3 Grigor Dimitrov gewinnt sein Drittrunden-Match gegen Andrey Rublev in vier umkämpften Sätzen.

Die Weltnummer 3 Grigor Dimitrov gewinnt sein Drittrunden-Match gegen Andrey Rublev in vier umkämpften Sätzen.

Keystone

Der Bulgare Grigor Dimitrov hat nach seinem Fünfsätzer in Runde 2 einen weiteren Härtetest bestanden. Der letztjährige Halbfinalist setzte sich gegen den 20-jährigen Russen Andrej Rublew 6:3, 4:6, 6:4, 6:4 durch und trifft nun auf den Sieger des Duells zwischen Nick Kyrgios und Jo-Wilfried Tsonga.

Die ersten eineinhalb Sätze dominierte der Weltmeister die Partie nach Belieben, danach kam Rublew immer besser ins Spiel und verlangte der Weltnummer 3 alles ab.

"Ich werde die Partie im Eisbad schauen", sagte der 26-jährige Bulgare mit einem Lachen. Am Freitag hatten die Temperaturen im Melbourne Park am frühen Nachmittag 40 Grad erreicht, während der Partie zwischen Dimitrov und Rublew sanken sie aber wieder bis knapp unter 30 Grad.

Wie bereits in der 2. Runde gegen den Amerikaner McDonald Mackenzie vermochte Dimitrov auch in seiner dritten Partie nicht restlos zu überzeugen, unterliefen ihm doch 61 einfache Fehler.

"Einige Dinge in meinem Spiel funktionieren nicht." Dass er aber dennoch einen Weg zum Sieg gegen seinen Bezwinger am letztjährigen US Open fand, freute den Sieger der ATP-Finals besonders. "Physisch fühle ich mich gut, und auch die Hitze hat mir nicht gross zu schaffen gemacht."

Federer erneut in der Night-Session

Roger Federer wird auch seine dritte Partie am Australian Open in Melbourne in der Night-Session der Rod Laver Arena absolvieren. Die Partie des Titelverteidigers gegen den Franzosen Richard Gasquet ist am Samstag als zweite Partie am Abend nach dem Duell zwischen Angelique Kerber und Maria Scharapowa geplant und beginnt um ca. 11.00 Uhr Schweizer Zeit.