Der 16. August 2015 wird Amélie Mauresmo mit Sicherheit in Erinnerung bleiben. Wie Andy Murray bei der Siegerehrung in Montreal verriet, wurde seine Trainerin am selben Morgen Mutter eines Jungen. "Ich glaube nicht, dass sie aufgeblieben ist und mein Spiel geschaut hat", meinte der Schotte lachend. "Sie wird wohl etwas müde sein." Die 36-jährige ehemalige Nummer 1 der Welt betreut den Schotten seit Juni des letzten Jahres.