An der Seite von Jamie Murray, dem Bruder von Andy, setzte sich Hingis gegen das amerikanisch-kolumbianische Duo Abigail Spears/Juan Sebastian Cabal knapp mit 6:3, 2:6, 10:8 durch. Bereits im Achtelfinal hatten sich Hingis/Murray erst im Champions-Tiebreak durchgesetzt.

Als nächstes treffen die als Nummer 1 gesetzten Wimbledon-Sieger auf die ehemalige Doppel-Partnerin von Hingis, Coco Vandeweghe, die zusammen mit dem Rumänen Horia Tecau spielt.