WTA Finals

Kusnezowa nach zweitem Dreisatzsieg in Singapur im Halbfinal

Hat allen Grund zur Freude: Die Russin Swetlana Kusnezowa bejubelt ihren zweiten Sieg innert zwei Tagen bei den WTA Finals in Singapur

Hat allen Grund zur Freude: Die Russin Swetlana Kusnezowa bejubelt ihren zweiten Sieg innert zwei Tagen bei den WTA Finals in Singapur

Nach einem weiteren siegreichen Marathon-Match qualifiziert sich die zweifache Grand-Slam-Siegerin Swetlana Kusnezowa bei den WTA Finals in Singapur als erste Spielerin für die Halbfinals.

Die Russin setzte sich gegen die tschechische US-Open-Finalistin Karolina Pliskova 3:6, 6:2, 7:6 (8:6) durch. Im dritten Satz gab Kusnezowa zunächst eine 5:3-Führung wieder her. Später verwandelte die Weltranglisten-Neunte nach 2:17 Stunden im Tiebreak ihren vierten Matchball.

In der Gruppe Weiss hat Last-Minute-Teilnehmerin Kusnezowa jetzt zwei Siege. Zuvor hatte sich die 31-Jährige, die sich erst am Samstag und damit einen Tag vor dem Turnierauftakt mit dem Titelgewinn in Moskau für den Saisonabschluss der acht besten Spielerinnen des Jahres qualifiziert hat, bereits ebenfalls in drei Sätzen und nach Abwehr eines Matchballs gegen die polnische Vorjahressiegerin Agnieszka Radwanska behauptet.

Nach ihrem zweiten Gruppensieg profitierte Kusnezowa vom Erfolg von Agnieszka Radwanska. Die polnische Weltranglisten-Dritte setzte sich in ihrem zweiten Gruppenspiel gegen die French-Open-Gewinnerin Garbiñe Muguruza aus Spanien 7:6 (7:1), 6:3 durch und verhalf Kusnezowa so zum Weiterkommen. Während Muguruza bereits ausgeschieden ist, ermitteln Radwanska und Pliskova am Freitag im Direktduell die zweite Halbfinalistin.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1