Tennis
King Roger: Federer schlägt Djokovic und steht im Wimbledon-Final!

Roger Federer schlägt die Nummer eins Novak Djokovic in vier Sätzen 6:3, 3:6, 6:4, 6:3. Im Final spielt der Schweizer gegen Andy Murray oder Jo-Wilfried Tsonga.

Drucken
Teilen
Djokovic gegen Federer: Wer setzt sich durch?

Djokovic gegen Federer: Wer setzt sich durch?

Keystone

16:30 Starker Auftritt von Roger Federer! Er ringt Novak Djokovic in vier Sätzen nieder und steht im Wimbledon-Final!

16:20 Federer bringt sein Aufschlagspiel abgeklärt ins Trockene, währenddem er stets an Djokovics Service dran ist. 5:3. Jetzt schlägt Federer zum Matchgewinn auf!

16:15 Federer kämpft bei Aufschlag Djokovics (Stand 4:1) um das Doppel-Break. Der Serbe retter sich aber noch einmal aus einer misslichen Lage und holt das Game. 4:2 - Aufschlag Federer.

16:05 Gelungener Start von Federer in den vierten Satz. Er holt sich umgehend das Break und geht mit 3:0 in Führung.

15:52 Es geht in den vierten Satz. Nochmals zur Erinnerung: Gewinnt Federer das Turnier von Wimbledon, ist der Schweizer wieder die Nummer eins! Im Anschluss an das Spiel zwischen Federer und Djokovic wird der zweite Finalist gesucht. Es spielen der Schotte Andy Murray gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga.

15:50 Was für ein dritter Satz! Die beiden Top-Spieler zeigen Tennis vom Feinsten. Ein Ballwechsel geht nicht weniger als 27 Mal über das Netz. Federer wird bei eigenem Aufschlag (Stand 4:4) mit einem Breakball Djokovics getestet. Er wehrt ihn mit drei Aufschlägen in Folge ab und holt sich das enorm wichtige Game. Im Anschluss zittert Djokovic, Federer geht mit 0:30 in Führung, holt sich dann zwei Satzbälle, wobei er sich den zweiten für sich sichert. Federer geht damit mit 2:1-Sätzen in Führung.

15:03 Unglaublich: Der zweite Satz dauerte nur 30 Minuten, insgesamt dauert das Spiel der Spiele erst 54 Minuten, und bereits sind zwei Sätze gespielt, eher ungewöhnlich für ein Direktduell der beiden. Sowohl Federer wie auch Djokovic schlagen nach wie vor sehr stark auf. Kaum einer kommt als Return-Spieler in die Ballwechsel rein.

15:00 Bereits beim ersten Aufschlagsspiel im zweiten Satz gibt Roger Federer seinen Aufschlag ab. Ob er mit den Gedanken noch im ersten Satz war? Djokovic, gewohnt abgeklärt, verteidigt das Break und bringt den Satz mit 6:3 für sich nach Hause.

14:30 Roger Federer gelingt das Break, die Briten jubeln. Daraufhin vermag Federer das Break zu verteidigen und bringt den ersten Satz ins Trockene - 6:3. Das war insgesamt ein zügiger Satz. Er dauerte nur 24 Minuten. Das mag daran liegen, dass beide souverän aufschlagen. Federer hatte nur eine einzige Breakchance im ersten Satz, die er sogleich ausnutzen konnte

14:20 Uhr Die beiden Spieler beginnen stark, beide strahlen eine grosse Sicherheit aus, wirken hochkonzentriert und schlagen perfekt auf. So dauert es denn auch nur 12 Minuten für fünf Games. Sowohl Federer als auch Djokovic lassen bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen.

Das Spiel wird unter geschlossenem Dach ausgetragen. (sha)

Aktuelle Nachrichten