ATP Kitzbühel

Hüsler erstmals in einem ATP-Viertelfinal

Grösster Erfolg seiner Karriere: Marc-Andrea Hüsler erreichte beim ATP-Turnier in Kitzbühel die Viertelfinals

Grösster Erfolg seiner Karriere: Marc-Andrea Hüsler erreichte beim ATP-Turnier in Kitzbühel die Viertelfinals

Der Schweizer Tennisprofi Marc-Andrea Hüsler (ATP 303) erreicht beim Sandplatz-Turnier in Kitzbühel erstmals auf ATP-Stufe die Viertelfinals.

Der 24-jährige Zürcher gewann im Tiroler Ferienort 6:1, 6:2 gegen den topgesetzten Fabio Fognini und feierte seinen mit Abstand grössten Erfolg. Im Viertelfinal trifft er am Freitag auf den spanischen Routinier Feliciano Lopez (ATP 57).

Beim Sieg gegen die Nummer 12 der Welt kam Hüsler zugute, dass Fognini erstmals seit einer Operation an beiden Knöcheln Ende Mai wieder einen Ernstkampf bestritt. Der Italiener kam im allerersten Game zu einem Breakball, den der Schweizer mit einem Ass abwehrte. Am Ende kam der Zürcher aber in nur 56 Minuten zum erst dritten Sieg bei einem ATP-Turnier.

Erst am Mittwoch hatte Hüsler, der Anfang des Sommers ebenfalls unter Fussbeschwerden litt, mit Emil Ruusuvuori erstmals einen Top-100-Spieler bezwungen. Auch gegen den 38-jährigen Lopez, wie er Linkshänder mit offensiver Spielausrichtung, darf sich Hüsler eine Chance ausrechnen. Der Madrider stand bei seinem Achtelfinal-Erfolg gegen Guido Pella volle drei Stunden auf dem Platz. Von den Gesetzten erreichte in Kitzbühel einzig der Argentinier Diego Schwartzman, die Nummer 13 der Welt, die Viertelfinals.

So oder so wird Hüsler im ATP-Ranking mindestens rund 50 Plätze gut machen und am kommenden Montag seine beste Weltranglisten-Position erreichen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1