Die 24-jährige Ukrainerin erkämpfte sich die günstige Ausgangslage dank einem 6:3, 2:6, 6:2-Sieg über die Tschechin Karolina Pliskova (WTA 8).

Switolina, die in diesem Jahr auf Grand-Slam-Stufe nie über die Viertelfinals hinaus kam, hat nach dem Zweisatzsieg zum Auftakt über Petra Kvitova (WTA 5) damit auch das zweite Gruppenspiel in der Weissen Gruppe für sich entschieden.

Ihre letzte Gegnerin ist am Donnerstag Titelverteidigerin Caroline Wozniacki (WTA 3). Die Dänin wahrte dank dem 7:5, 3:6, 6:2 gegen die zweifache Wimbledonsiegerin Kvitova die Chancen auf das Erreichen der Halbfinals.

Zum Auftakt hatte die 28-Jährige überraschend klar in zwei Sätzen gegen Kvitovas Landsfrau Pliskova verloren. Auch Kvitova, die nach zwei Niederlagen Gruppenletzte ist, hat noch minimale Chancen auf ein Weiterkommen.