Garcia setzte sich im Final des hervorragend besetzten Turniers in der chinesischen Millionenstadt gegen die Australierin Ashleigh Barty (WTA 37) in zwei Stunden und 43 Minuten mit 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 6:2 durch.

Für die 23-jährige Weltranglisten-20. ist es der vierte WTA-Titel und der mit Abstand bedeutendste. Am mit 2,666 Millionen Dollar dotierten Turnier nahmen 13 der besten 15 Spielerinnen teil.