Australian Open

Grand-Slam-Final-Premiere für Cibulkova – Li beendet Höhenflug von Bouchard

Li Na und Dominika Cibulkova bestreiten am Australian Open in Melbourne den Final der Frauen. Li beendet den Höhenflug von Eugenie Bouchard, Cibulkova schlägt Agnieszka Radwanska 6:1, 6:2.

Dominika Cibulkova (WTA 24) qualifiziert sich damit erstmals in ihrer Karriere für einen Grand-Slam-Final, nachdem sie 2009 am French Open in Paris im Halbfinal Dinara Safina unterlegen war. Die 24-jährige Slowakin aus Bratislava schlägt die favorisierte Agnieszka Radwanska deutlich mit 6:1, 6:2.

Cibulkova spielt in diesen Tagen in Melbourne das Tennis ihres Lebens.

In den sechs Partien auf dem Weg in den Final gab sie nur 26 Games und einen Satz (gegen Maria Scharapowa) ab.

Auch Stefanie Vögele war in der 2. Runde ohne Chance gegen Cibulkova geblieben, als die Aargauerin 0:6, 1:6 verlor.

Höhenflug Bouchards gestoppt

Im Endspiel am Samstag trifft Cibulkova auf die Chinesin Li Na (WTA 4), die sich gegen die kanadische Teenagerin Eugenie Bouchard 6:2, 6:4 durchsetzte und zum dritten Mal in den Final am Australian Open einzog. 2011 unterlag Li im Final der Belgierin Kim Clijsters, im vergangenen Jahr erwies sich Viktoria Asarenka als zu stark für die Chinesin.

Li, die in der 2. Runde Belinda Bencic ausgeschaltet hatte, gewann aller vier bisherigen Begegnungen mit Cibulkova. Ihren bisher einzigen Grand-Slam-Titel gewann die 31-Jährige aus Wuhan 2011 am French Open.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1