Die Zürcherin unterlag am Hartplatzturnier in Hua Hin der Slowenin Tamara Zidansek 6:4, 1:6, 2:6.

Dabei war Golubic vorzüglich in das erste Duell mit Zidansek gestartet. Die Nummer 106 der Weltrangliste nahm ihrer 32 Plätze besser klassierten Gegnerin gleich zweimal den Aufschlag ab und lag schnell 4:0 vorne. Auch wenn Golubic danach selbst zwei Breaks kassierte, gewann sie den ersten Satz mit 6:4.

Im zweiten und dritten Umgang passte bei der Schweizerin dann nicht mehr viel zusammen. Sie bekundete grosse Mühe mit ihrem Service und brachte nur eines ihrer sieben Aufschlagspiele durch. Über die ganze Partie, die Zidansek nach 2:10 Stunden mit ihrem sechsten Matchball beendete, streute Golubic acht Doppelfehler ein.

Trotz der Viertelfinalniederlage nach Satzvorsprung kann Golubic ihren Abstecher nach Thailand als Teilerfolg verbuchen. Zum ersten Mal seit letztem Juni im kroatischen Bol gewann sie an einem WTA-Turnier wieder zwei Spiele in Folge.