US Open

Frauen-Final verschoben, weil es regnete und gar stürmte

Nachdem Regen und heftiger Wind den Beginn der Männer-Halbfinals am Samstag verzögert hatten, verschoben die Organisatoren den Frauen-Final auf Sonntag.

Das Wetter bringt am US Open in New York auch das Programm des Final-Wochenendes durcheinander. Nachdem Regen und heftiger Wind den Beginn der Männer-Halbfinals am Samstag verzögert hatten, verschoben die Organisatoren den für den Abend (19 Uhr Lokalzeit) geplanten Frauen-Final zwischen Victoria Asarenka (WRuss) und Serena Williams (USA) auf Sonntag. (sda)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1