ATP Shanghai
Federer spielt in Shanghai, weil es um die Nummer 1 geht

Roger Federer wird beim ATP-1000-Turnier von Schanghai mit dabei sein. Dies gaben die Veranstalter auf ihrer Homepage bekannt. Der Schweizer war im letzten Jahr nicht angetreten. Nun geht es in China aber um seine Nummer 1.

Merken
Drucken
Teilen
Roger Federer spielt jetzt doch in Shanghai.

Roger Federer spielt jetzt doch in Shanghai.

Keystone

Nach dem Sieg im Davis-Cup gegen die Niederlande (3:2-Sieg) hatte King Roger erklärt, dass er ausgelaugt und müde sei. Die Teilnahme am ATP-Turnier in Shanghai schien daher fraglich. Nun hat sich der Baselbieter entschieden, doch anzutreten. Zumindest vermelden in die Turnierorganisatoren als Teilnehmer.

Djokovic kann auch voll punkten

Beim ATP-1000-Turnier geht es für den 31-jährigen Schweizer auch um die Verteidigung der Nummer 1 in der Weltrangliste. Sein härtester Verfolger, der Serbe Novak Djokovic, nimmt ebenfalls teil. Djokovic hatte gleich wie Federer Shanghai 2011 ausgelassen. Beide Spieler können daher voll punkten.

Federer liegt zurzeit 1300 Zähler vor Djokovic. In Shanghai gibt es für den Turniersieg 1000 Punkte. Allerdings spielt Djokovic nächste Woche noch in Beijing, wo es 500 Punkte für den Turniersieg gibt. Er könnte also mit 800 Punkten Rückstand nach Shanghai anreisen. Das dürfte wohl auch Federers Motivation für den Trip nach Shanghai sein. (rsn)