Der 26-jährige Granollers besiegte in der Startrunde seinen Landsmann Albert Montanes mit 6:3, 6:1.

Roger Federer und Marcel Granollers, Turniersieger in Gstaad 2011, standen sich erst einmal gegenüber, und zwar vor zwei Jahren ebenfalls in Dubai und ebenfalls in den Achtelfinals. Damals setzte sich Federer auf seinem Parcours in den Final (Niederlage gegen Djokovic) mit 6:4, 6:3 durch.

Der topgesetzte Weltranglistenerste Novak Djokovic startete mit einem 6:1, 6:4 gegen seinen Landsmann Viktor Troicki souverän ins Turnier. Djokovic hat alle seine bisherigen neun Einzel in dieser Saison gewonnen.

Wie Roger Federer am Montag gegen den Tunesier Jaziri taten sich auch weitere Favoriten bei ihrem Erstrundenspiel am persischen Golf schwer.

Der als Nummer 5 gesetzte Jo-Wilfried Tsonga, letzte Woche Turniersieger in Einzel und Doppel in Marseille, unterlag Michael Llodra (ATP 67) mit 6:7, 2:6.

Die ersten sechs Duelle gegen Llodra hatte Tsonga (ATP 8) alle gewonnen. Juan Martin Del Potro (ATP 7) wehrte gegen Marcos Baghdatis drei Matchbälle ab, ehe er sich mit 4:6, 6:4, 7:6 (7:4) durchsetzte.