Der Franzose (ATP 27) hatte bereits drei Breaks kassiert, als er nach nur 20 Minuten und nach einem 1:6 im Startsatz seine Sachen packte und aufgab. Gasquet hatte offenbar mit Rückenproblemen zu kämpfen, die ihm das Weiterführen der Partie verunmöglichten. Schon von Anfang an war Gasquet chancenlos. Von den ersten neun Punkten gewann er nur einen.

Der als Nummer 2 gesetzte Federer, der in Dubai als Titelverteidiger antritt, spielt nun überraschend nicht gegen Andy Murray (Gb/3), sondern gegen den 18-jährigen Kroaten Borna Coric. Die Nummer 84 der Welt, der als "Lucky Loser" ins Hauptfeld rutschte, schlug im Viertelfinal den Schotten 6:1, 6:3.

Federer hat gegen Coric noch nie gespielt. Der Kroate hatte sich letzten Herbst in Basel mit einem Sieg gegen Rafael Nadal erstmals in den Halbfinal eines ATP-Turniers gespielt.