WTA Finals

Ersatzspielerin schlägt Weltnummer 1

Naomi Osaka leidet unter einer Schulterverletzung und muss auf weitere Partien an den WTA Finals verzichten

Naomi Osaka leidet unter einer Schulterverletzung und muss auf weitere Partien an den WTA Finals verzichten

Ersatzspielerin Kiki Bertens startet bei den WTA Finals mit einem Sieg gegen die Weltnummer 1.

Die Niederländerin Kiki Bertens hat bei den WTA Finals in Shenzhen als Ersatzspielerin überrascht. Am Dienstagmittag erfuhr sie nach dem Forfait von Naomi Osaka wegen einer Schulterverletzung von ihrem unverhofften Einsatz, dann schlug sie wenige Stunden später die Weltnummer 1 Ashleigh Barty 3:6, 6:3, 6:4. Nun hat Bertens im letzten Gruppenspiel am Donnerstag gegen die Schweizerin Belinda Bencic sogar die Chance, in die Halbfinals vorzustossen.

Bertens lag gegen Barty, die in ihrem Startspiel am Sonntag Belinda Bencic geschlagen hatte, mit einem Satz (3:6) und einem Break (2:3) zurück, ehe sie mit acht gewonnenen Games in Folge die Wende schaffte.

Bertens hatte in der letzten Woche bei der WTA Elite Trophy, dem Saisonschluss-Turnier der Spielerinnen aus der zweiten Reihe, den Final erreicht. Eine Woche zuvor war die 27-jährige Weltnummer 10 in Moskau im Fern-Duell um den letzten Platz für die WTA Finals knapp an Bencic gescheitert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1