Der Internationale Tennisverband (ITF) gab bekannt, dass beim 24-jährigen Kroaten beim ATP-Turnier in München Nikethamid festgestellt wurde. Ein unabhängiges Tribunal urteilte, dass Cilic das Stimulantium in Form von Glukose-Tabletten unwissentlich und ohne die Absicht einer Leistungssteigerung eingenommen habe. Die Sperre ist rückwirkend auf den 1. Mai datiert und endet am 31. Januar 2014.