Trotz des einseitigen Resultats dauerte die Partie zwei Stunden und 31 Minuten. Nadal steigerte sich gegenüber dem Spiel gegen Bernard Tomic erheblich. Nach der Partie gegen Tomic hatte der Spanier gesagt, dass er sich noch nicht wohlfühle (nach der in Doha überstandenen Erkältung). Gegen Cilic hatte Nadal die zuvor einzige Partie klar verloren.

In den Viertelfinals trifft Rafael Nadal am Mittwoch auf seinen Landsmann David Ferrer (ATP 7). Nadal führt gegen Ferrer in den Direktbegegnungen zwar mit 11:3 Siegen, Ferrer ist aber der einzige, der Nadal an einem Grand-Slam-Turnier nach Satzrückstand besiegen konnte.