ATP Finals

Dominic Thiem verliert gegen Kevin Anderson

Dominic Thiem startet mit einer Niederlage zu den ATP Finals in London

Dominic Thiem startet mit einer Niederlage zu den ATP Finals in London

Auch bei seiner dritten Teilnahme an den ATP Finals in London startet der Österreicher Dominic Thiem mit einer Niederlage. Die Weltnummer 8 verliert gegen Südafrikaner Kevin Anderson 3:6, 6:7.

Der 2,03 m grosse Masters-Debütant Kevin Anderson musste in der gesamten Partie keinen Breakball abwehren. Selber kam er im ersten Satz zu sieben Chancen, konnte aber nur eine zum frühen 3:1 nutzen.

Im zweiten Satz gewannen beide Spieler ihre Aufschlagspiele mehr oder weniger problemlos. Im Tiebreak holte Anderson zunächst einen 1:3-Rückstand auf, wehrte bei eigenem Service insgesamt zwei Satzbälle ab, ehe er nach gut eindreiviertel Stunden seinen vierten Matchball mit einem Ass nutzte.

Der Finalist von Wimbledon trifft nun am Dienstag auf den Sieger der Abendpartie zwischen Roger Federer und Kei Nishikori. Der French-Open-Finalist Thiem trifft auf den Verlierer.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1