Swiss Indoors Basel
Das waren die Swiss Indoors 2016: Cilic beerbt Roger Federer als Sieger

Der Kroate Marin Cilic gewinnt die Swiss Indoors 2016. Er entscheidet den Final gegen Kei Nishikori mit 6:1 und 7:6 für sich. In diesem Liveblog halten wir Sie über den grössten Sportanlass der Schweiz auf dem Laufenden.

der Sportredaktion
Merken
Drucken
Teilen
Swiss Indoors Basel 2016
36 Bilder
Marin Cilic steht als zweiter Finalist fest.
Jubel und Erleichterung bei Nishikori.
Kei Nishikori kommt im Halbfinal gegen Giles Muller arg in Bedrängnis, gewinnt schlussendlich jedoch in drei Sätzen und steht im Final.
Wird Marin Cilic im Final auflaufen? Die Entscheidung muss im dritten Satz herbeigeführt werden.
Mischa Zverev zeigt eine starke Partie.
Gilles Muller zeigte eine bärenstarke Leistung und schied trotzdem aus.
Der Schweizer verliert gegen Zverev und ist out.
Mit Marin Cilic steht der letzte Halbfinalist fest. Der Kroate trifft auf Wawrinka-Bezwinger Mischa Zverev.
Der Romand kämpft gegen Zverev um den Einzug ins Halbfinale.
Der Japaner Nishikori liefert im Viertelfinal gegen Del Potro eine überzeugende Leistung ab.
Der Luxemburger Gilles Mueller spielt sich ins Halbfinal.
Wawrinka gewinnt gegen Young und steht somit im Viertelfinal.
Madlaina Barth sorgt sich um die Spieler in Basel.
Juan Martin Del Potro setzt sich gegen Haase durch und trifft im Viertelfinal auf den Japaner Kei Nishikori.
Robin Haase gibt gegen Del Potro vollen Einsatz.
Del Potro trifft auf Robin Haase.
Kei Nishikori gewinnt souverän gegen Paolo Lorenzi.
Richard Gasquet muss gegen Guido Pella mit Rückenproblemen aufgeben.
Entschlossen: Taylor Fritz will ganz nach oben.
Wawrinkas Jubel
Marco Chiudinelli
Wütend entsorgt Wawrinka sein Racket.
Kein Grund zum Lächeln: Wawrinka verliert den ersten Satz mit 6:7.
Alle Schweizer Augen sind heute auf das Duell Wawrinka - Chiudinelli gerichtet
Raonic findet gegen den Litauer Ricardas Berankis kein Rezept und muss bereits nach einem Spiel die Koffer packen.
Und auch für Top-Ten-Spieler Milos Raonic ist bereits in der ersten Runde Endstation.
Der Luxemburger Qualifikant schlägt die Weltnummer 18, Grigopr Dimitrov, und sorgt so für die erste kleine Überraschung.
Mit Henri Laaksonen stand der erste Schweizer im Einsatz. Er traf auf den Spanier Marcel Granollers, verlor den Match jedoch in drei Sätzen.
Marin Cilic bekundete deutlich weniger Mühe zu seinem Auftaktsieg, als auf diesem Bild ersichtlich ist.
Japans Star gewann sein Auftaktspiel letztlich problemlos.
Kei Nishikori in Aktion auf dem Center Court von Basel.
Katherine Jenkins sorgte im Vorfeld von Nishikoris Match gegen Lajovic für Unterhaltung.
Im zweiten Satz gegen Nishikori chancenlos: Dusan Lajovic.
Der Argentinier Federico Delbonis bestreitet die erste Partie - und gewinnt diese gegen den Russen Kuznetsov.

Swiss Indoors Basel 2016

Keystone