Chiudinelli (ATP 185) hatte hart zu kämpfen, ehe sein erster Erfolg im Haupttableau eines ATP-Turniers seit Oktober und dem Turnier in Tokio feststand. Nach dem klar gewonnenen Startsatz, wo er keinen Breakball abzuwehren hatte, gab der 30-Jährige das Heft aus der Hand. Im dritten Satz führte Dawydenko (ATP 42) bereits mit 4:1 und hatte zwei Breakchancen zum 5:1, ehe sich Chiudinelli noch einmal zurückkämpfte. Nach gut zweieinhalb Stunden verwertete der Schweizer seinen dritten Matchball zum ersten Sieg im dritten Duell mit dem Russen, der ehemaligen Nummer 3 der Welt.

Chiudinelli hatte sich in Dubai zum dritten Mal in dieser Saison nach Zagreb und Marseille für das Haupttableau qualifiziert, erstmals überstand er die Startrunde nun erfolgreich. Als Belohnung für seinen Effort winkt dem Basler nun ein Duell mit Andy Murray (ATP 4). Der Schotte bekundete mit dem Deutschen Michael Berrer einige Probleme und setzte sich erst in drei Sätzen durch.