Belinda Bencic war gegen die in dieser Saison stark aufspielende Ivanovic chancenlos. Vor allem bei eigenem Aufschlag agierte die 17-Jährige zu unsicher, um gegen die Serbin zu bestehen. In sieben Aufschlagsspielen leistete sie sich acht Doppelfehler.

Nur ganz zu Beginn des Matches konnte Bencic mithalten. Dann setzte sich Ivanovic mit dem Break zum 3:1 rasch ab. Im zweiten Umgang gewann Bencic ihr einziges Game zum 1:5. Nach 72 Minuten musste die Weltranglisten-34., die über die Qualifikation ins Hauptfeld gestossen war, ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren.

Ivanovic bekommt es auch in der 2. Runde mit einer Schweizerin zu tun – mit Romina Oprandi (WTA 149). Die Bernerin hat gute Erinnerungen an die ehemalige Weltranglisten-Erste. Vor zwei Jahren setzte sich Oprandi in Peking im bislang einzigen Duell mit Ivanovic 6:4, 6:3 durch. In diesem Jahr ist die 26-jährige frühere French-Open-Siegerin allerdings besser in Form als damals. Sie hat in dieser Saison schon vier Turniere gewonnen, zuletzt vorletzte Woche jenes in Tokio.

Nadal verlor im Doppel

Rafael Nadal stand erstmals seit Wimbledon wieder auf der ATP-Tour im Einsatz. Der Weltranglisten-Zweite verlor in Peking an der Seite von Pablo Andujar die Doppel-Erstrundenpartie gegen das Duo Tomas Berdych/John Isner 5:7, 6:4, 4:10. Heute steht Nadal erstmals wieder im Einzel im Einsatz. Er trifft auf den Franzosen Richard Gasquet (ATP 22), gegen welchen er eine 12:0-Bilanz hat.