Nadal steht zum vierten Mal im Final des Masters-1000-Turniers von Miami, das er aber noch nie gewonnen hat. Der spanische Weltranglistenerste zog in der Nacht auf Samstag kampflos ins Endspiel des mit 5,65 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Events ein, da der Tscheche Tomas Berdych wegen eines Magen-Darm-Infekts nicht antreten konnte. Zuvor hatte bereits Novak Djokovic von einem Freipass profitiert. Das Halbfinal-Duell des Serben gegen Federer-Bezwinger Kei Nishikori wurde nicht ausgetragen, weil der Japaner wegen Problemen in der linken Leiste absagen musste.

Im Final kommt es am Sonntagabend somit zum 40. Mal zu einem Aufeinandertreffen von Nadal und Djokovic sowie zu einer Neuauflage des Miami-Finals von 2011, den Djokovic in drei Sätzen gewann. Die Gesamtbilanz führt jedoch der Mallorquiner mit 22:17 Siegen an.