Tennis

60 unerzwungene Fehler: Scharapowa-Connors ist noch kein Erfolgsduo

Connors sah wenig Erbauliches von Sharapova

Connors sah wenig Erbauliches von Sharapova

Beim WTA-Turnier in Cincinnati scheiterte Maria Scharapowa schon bei ihrem ersten Einsatz. Die Russin, die neu mit Jimmy Connors zusammenarbeitet, unterlag Sloane Stephens 6:2, 6:7 (5:7), 3:6.

Nach siebenwöchiger Pause wegen einer Hüftverletzung leistete sich Scharapowa gegen die Amerikanerin Stephens, die Nummer 17 der Welt, in nicht ganz zweieinhalb Stunden 60 unerzwungene Fehler. "Ich verlor irgendwann die Geduld und spielte zu fehlerhaft", erklärte die ehemalige Nummer 1 nach dem Match.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1