Tennis

37% aller Major-Titel gehen seit 2003 in die Schweiz: Die verrückten Zahlen nach Stans Triumph

Stan Wawrinka feiert an den US Open seinen dritten Grand-Slam-Titel. Der Schweizer steigt damit in ganz neue Sphären auf, wie die Statistiken zu seinen Erfolgen beweisen.

Stans 3. Major-Titel ohne jemals die Nummer 1 der Welt zu sein

Rekord in dieser Sparte hält der Argentinier Guillermo Vilas. Er gewann zwischen 1977 und 1979 vier Grand-Slam-Turniere. Seine höchste Platzierung war der 2. Rang im April 1975.

Auch Arthur Ashe schaffte es nie auf Platz 1, holte aber ebenfalls drei Grand-Slam-Titel, genau wie auch Andy Murray, der noch nie Weltnummer 1 war.  

Tennisspieler mit mindestens zwei Grand-Slam-Titeln (seit 1968)

20. Schweizer Grand-Slam-Titel seit Wimbledon 2003

Seit Roger Federer in Wimbledon 2003 seinen ersten Grand-Slam-Titel holte, räumten die Schweizer Herren ab: 20 Major-Titel an 54 Turnieren. Das ist eine Erfolgsquote von 37%!

Grand-Slam-Titel: Gut aufgehoben bei Schweizern.

Grand-Slam-Titel: Gut aufgehoben bei Schweizern.

   

Die letzte Finalniederlage 

Stan Wawrinka verlor am 22. Juni 2013 – also vor über drei Jahren – zuletzt ein Finale auf der ATP-Tour! Seither stand der Romand in elf Endspielen und hat allesamt gewonnen. 

Alle Turniersiege von Stan Wawrinka

Es fehlt noch Wimbledon

Stan Wawrinka hat mit dem US Open sein drittes unterschiedliches Major-Turnier gewonnen. Es fehlt noch Wimbledon für den Karriere Slam. In der Open Era ist dieser erst Andre Agassi, Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic gelungen!

Drei Titel in drei aufeinanderfolgenden Jahren, das schafften seit der Jahrtausendwende übrigens nur die Dominatoren Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic. 

..

Alle drei Major-Finalsiege gegen Weltnummer 1

2014 bezwang Stan die damalige Weltnummer 1 Rafael Nadal im Final des Australian Open. Bei seinen Siegen 2015 am French Open und nun in Flushing Meadows war Novak Djokovic die Weltnummer 1 – aber ohne Chance gegen Stan the Man!

Älterster Titelträger seit Agassi 2003

Mit seinen 31 Jahren ist Stan Wawrinka der älteste Grand-Slam-Sieger seit Andre Agassi an den Australian Open 2003. 

Zudem ist Wawrinka der erste Spieler seit Agassi, der seine ersten drei Majors an drei verschiedenen Turniere gewann. 

Andre Agassi gewann 2003 im Alter von 32 Jahren das Australian Open.

Andre Agassi gewann 2003 im Alter von 32 Jahren das Australian Open.

3. Sieg im 3. Grand-Slam-Final

Stan Wawrinka ist der einzige aktive Spieler, der mehr als einen Major-Titel auf dem Konto und in den Finals eine weisse Weste hat.

Ihre ersten drei Finals allesamt gewonnen haben neben Wawrinka auch Roger Federer, Gustavo Kuerten, Stefan Edberg, Björn Borg und Jimmy Connors. Kuerten gewann in seiner Karriere übrigens auch drei von drei Finals.

Wawrinka lässt sich nach seinem 3. Major-Triumph in seiner Box feiern.

Wawrinka lässt sich nach seinem 3. Major-Triumph in seiner Box feiern.

 

Die grössten Schweizer Tennis-Erfolge

Alle Turniersiege von Roger Federer

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1