Arina Sabalenka legte in Brisbane mit einem 7:5, 5:7, 6:3 gegen Samantha Stosur für Weissrussland vor. Danach glich Ashleigh Barty mit einem Zweisatzsieg gegen die zuvor 13 Mal in Folge im Fed Cup siegreich gewesene Viktoria Asarenka aus.

Australien bietet sich vor heimischen Publikum die Chance, zum ersten Mal seit 1993 in den Final einzuziehen. Die Weissrussinnen verpassten den Triumph vor anderthalb Jahren bei der 2:3-Finalniederlage gegen die USA knapp.

Im zweiten Halbfinal duellieren sich Frankreich und Rumänien in Rouen.