Frauen 2. Liga
Luana Pricoli führt Sissach mit acht Toren zum Sieg gegen Villmergen

Sissach behielt im Spiel gegen Villmergen am Samstag auswärts das bessere Ende für sich und siegte 10:1.

Drucken
Teilen
(chm)

Schon früh setzte Sissach dem Spiel den Stempel auf. Das erste Tor fiel in der 3. Minute, bis zum Halbzeitpfiff stand es bereits 6:0 für den späteren Sieger. In der zweiten Halbzeit erhöhte Sissach noch auf 10:1.

Villmergen war ein einziges Tor vergönnt, nämlich in der 66. Minute zum zwischenzeitlichen 1:8.

Matchwinner für Sissach war Luana Pricoli, die gleich achtmal traf. Die weiteren Torschützinnen für Sissach waren: Viviana Leanza (1 Treffer) und Tamara Zimmermann (1 Treffer). Einzige Torschützin für Villmergen war: Priscilla Stirnimann (1 Treffer).

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Bei Sissach erhielten Tamara Zimmermann (25.), Vanessa Küng (85.) und Jamie Barth (88.) eine gelbe Karte. Villmergen blieb ohne Karte.

Zahlreiche Gegentore sind für Villmergen ein relativ häufiges Phänomen. Das Team kassiert im Schnitt 6.7 Tore pro Partie (Rang 12).

Sissach bleibt in der Tabelle am gleichen Ort. Neun Punkte bedeuten Rang 8. Für Sissach ist es der zweite Sieg in Serie.

Auf Sissach wartet im nächsten Spiel das neuntplatzierte Team FC Allschwil, also der Tabellennachbar. Das Spiel findet am 16. Oktober statt (20.00 Uhr, Sportzentrum Tannenbrunn, Sissach).

Für Villmergen hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit null Punkten auf Rang 11. Villmergen muss bereits die sechste Niederlage in Serie hinnehmen. Das Team hat noch nie gewonnen. Dreimal verlor Villmergen zuhause und dreimal auswärts.

Villmergen trifft im nächsten Spiel auswärts auf FC Solothurn Frauen (Platz 10). Die Teams tragen ein Kellerduell aus. Die Partie findet am 16. Oktober statt (18.00 Uhr, Heidenegg, Derendingen).

Telegramm: FC Villmergen 1 - SV Sissach 1:10 (0:6) - Badmatte, Villmergen – Tore: 3. Luana Pricoli 0:1. 13. Luana Pricoli 0:2. 16. Luana Pricoli 0:3. 20. Luana Pricoli 0:4. 31. Tamara Zimmermann 0:5. 43. Luana Pricoli 0:6. 50. Viviana Leanza 0:7. 57. Luana Pricoli 0:8. 66. Priscilla Stirnimann 1:8. 69. Luana Pricoli 1:9. 92. Luana Pricoli 1:10. – Villmergen: Nadja Fröhlich, Chenoa Gomez, Ilaria Ciciarello, Priscilla Stirnimann, Alexa Fröhlich, Mara Gloor, Sarah Hugi, Eliesa Selimi, Sandrine Heinrich, Noélia Aschwanden, Sofia Redin. – Sissach: Fabienne Saladin, Vanessa Küng, Michelle Kohler, Fiona Thomann, Ana Maria Marinho Dos Santos, Ramona Hasler, Jamie Barth, Viviana Leanza, Tamara Zimmermann, Maria Enz, Luana Pricoli. – Verwarnungen: 25. Tamara Zimmermann, 85. Vanessa Küng, 88. Jamie Barth.

Alle Spiele des Tages in der Frauen 2. Liga: SC Blustavia - FC Solothurn Frauen 7:1, FC Villmergen 1 - SV Sissach 1:10

Tabelle: 1. FC New Stars Basel 1934 6 Spiele/18 Punkte (48:4). 2. FC Baden 1897 7/18 (33:9), 3. FC Schwarz-Weiss 6/15 (17:9), 4. SC Blustavia 7/15 (27:11), 5. FC Therwil 7/15 (25:21), 6. FC Attiswil 7/9 (17:22), 7. FC Entfelden 7/9 (11:17), 8. SV Sissach 7/9 (18:22), 9. FC Allschwil 6/3 (16:24), 10. FC Solothurn Frauen 7/0 (8:36), 11. FC Villmergen 1 7/0 (2:47), 12. FC Niederbipp a 0/0 (0:0).

Mehr Details zum Spiel und zur Frauen 2. Liga finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 10.10.2021 11:47 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten