3. Liga, Gruppe 2
Würenlingen lässt sich von Döttingen kein Bein stellen

Würenlingen holt gegen Döttingen auswärts einen Favoritensieg: Der Tabellenvierte gewinnt am Dienstag gegen den Tabellenelften 2:0.

Drucken
Teilen
(chm)

Ali Ekber Topal traf in der 40. Minute. Es war die Führung zum 1:0 für Würenlingen. In der Schlussphase (92. Minute) erhöhte sodann Stefan Wink noch zum Endresultat von 2:0

Bei Würenlingen erhielten Dario Coleski (57.) und Stefan Wink (89.) eine gelbe Karte. Gelbe Karten gab es bei Döttingen für Guilherme Gomes Pedro (33.) und Fatlind Bytyci (51.).

In der Defensive hat Würenlingen in seinen bisherigen Spielen meist überzeugt. Im Schnitt lässt das Team nur 1 Tore zu pro Spiel zu. Das Team hat die drittbeste Defensive der Gruppe. Die Offensive belegt mit 19 geschossenen Toren Rang 5.

Würenlingen machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit 16 Punkten auf Rang 2. Würenlingen hat bisher fünfmal gewonnen, einmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Als nächstes tritt Würenlingen in einem Auswärtsspiel gegen das drittplatzierte Team FC Bremgarten 1 zum Spitzenduell an. Diese Begegnung findet am Samstag (25. September) statt (18.00 Uhr, Bärenmatt, Bremgarten).

Für Döttingen hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit drei Punkten auf Rang 11. Für Döttingen war es bereits die dritte Niederlage in Serie.

Döttingen trifft im nächsten Spiel auswärts auf FC Mutschellen 2 (Platz 13). Die Teams tragen ein Kellerduell aus. Das Spiel findet am Samstag (25. September) statt (18.15 Uhr, Burkertsmatt, Widen).

Telegramm: FC Döttingen - FC Würenlingen 1 0:2 (0:1) - Aarebrücke, Kleindöttingen – Tore: 40. Ali Ekber Topal 0:1. 92. Stefan Wink 0:2. – Döttingen: Nurdin Sinanovic, Alessandro Russo, Salvatore Sunzeri, Asllan Tafaj, Andreas Büecheler, Fatlind Bytyci, Paulo Bulmer, Guilherme Gomes Pedro, Kevin Keller, Qendrim Aliaj, Amel Mesic. – Würenlingen: Lian Nyffenegger, Joël Seiler, Erzon Behluli, Justin Ehigie, Marc Thurnherr, Ali Ekber Topal, Batuhan Gecgel, Meriton Shabani, Kevin Bamberger, Lulzim Gashi, Dario Coleski. – Verwarnungen: 33. Guilherme Gomes Pedro, 51. Fatlind Bytyci, 57. Dario Coleski, 89. Stefan Wink.

Tabelle: 1. FC Frick 1a 7 Spiele/21 Punkte (27:6). 2. FC Würenlingen 1 7/16 (19:7), 3. FC Bremgarten 1 7/15 (21:13), 4. FC Baden 1897 2 7/15 (30:5), 5. FC Tägerig 1 7/13 (12:23), 6. FC Villmergen 1 7/13 (21:10), 7. FC Neuenhof 1 7/12 (18:26), 8. FC Kappelerhof 7/11 (17:16), 9. SV Würenlos 1 7/9 (12:13), 10. FC Wettingen 2 7/7 (15:28), 11. FC Döttingen 7/3 (9:32), 12. FC Muri 2 7/3 (16:18), 13. FC Mutschellen 2 7/2 (4:16), 14. FC Mellingen 1 7/1 (12:20).

Mehr Details zum Spiel und zur 3. Liga, Gruppe 2 finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 22.09.2021 11:48 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Regionalfussball: Angekommen beim 13. Verein: Die beeindruckende Karriere von Rafed Bayazi

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Unihockey: Aargauer Vereine zwischen Angst und Hoffnung: Wie lang dauert die Saison dieses Jahr?

Aktuelle Nachrichten