4. Liga, Gruppe 4
Turgi setzt Siegesserie auch gegen Frick fort

Turgi setzt seine Siegesserie auch gegen Frick fort. Das 5:0 zuhause am Samstag bedeutet bereits den dritten Vollerfolg in Folge.

Drucken
Teilen
(chm)

In der 2. Minute gelang Rinor Hoxha der Führungstreffer zum 1:0 für Turgi. Mit einem weiteren Tor erhöhte Rinor Hoxha für Turgi auf 2:0. Für das Doppelpack benötigte er nur gerade sieben Minuten. Michael James Browne baute in der 22. Minute die Führung für Turgi weiter aus (3:0).

Egzon Hoxha baute in der 74. Minute die Führung für Turgi weiter aus (4:0). Das letzte Tor der Partie erzielte Alexander Köhli, der in der 88. Minute die Führung für Turgi auf 5:0 ausbaute.

Im Spiel gab es nur eine einzige Karte: Pascal Moor von Turgi erhielt in der 47. Minute die gelbe Karte.

In der Defensive hat Turgi in seinen bisherigen Spielen meist überzeugt. Im Schnitt lässt das Team nur 1.1 Tore zu pro Spiel zu. Das Team hat die drittbeste Defensive der Gruppe. Die Offensive belegt mit 24 geschossenen Toren Rang 4.

Die Abwehr von Frick kassiert nicht selten viele Gegentore. Total liess das Team 33 Tore in acht Spielen zu. Das entspricht einem Durchschnitt von 4.1 Toren pro Spiel (Rang 11).

Turgi machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit 21 Punkten auf Rang 2. Turgi hat bisher siebenmal gewonnen und einmal verloren.

Für Turgi geht es auf fremdem Terrain gegen FC Veltheim AG (Platz 5) weiter. Das Spiel findet am Mittwoch (29. September) statt (20.15 Uhr, Sportplatz Schachen, Veltheim).

Frick verharrt nach der Niederlage auf dem 14. Und damit letzten Platz. Frick hat bisher noch nie gewonnen. Einmal spielte das Team unentschieden. Sieben Spiele gingen verloren.

Mit dem siebtplatzierten FC Brugg 2 kriegt es Frick als nächstes daheim mit einem deutlich besser klassierten Gegner zu tun. Diese Begegnung findet am Donnerstag (30. September) statt (20.00 Uhr, Ebnet, Frick).

Telegramm: FC Turgi 1a - FC Frick 3 5:0 (3:0) - Sportanlage Oberau, Untersiggenthal – Tore: 2. Rinor Hoxha 1:0. 9. Rinor Hoxha 2:0. 22. Michael James Browne 3:0. 74. Egzon Hoxha 4:0. 88. Alexander Köhli 5:0. – Turgi: Philipp Nahm, Massimiliano Cafaro, Daniel Züfle, Pascal Moor, Yaris Baumgartner, Helder Lourenco Silva, Nahom Ghirmay Nashih, Mesut Kücük, Michael James Browne, Rinor Hoxha, Egzon Hoxha. – Frick: Luc Burger, Andor Vegel, David Schmid, Ilir Elezaj, Siro Schmidli, Sandro Schmid, Maurice Kägi, Sergio Cantoni, Sven Weber, Nicola Senn, David Schraner. – Verwarnungen: 47. Pascal Moor.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 4: FC Brugg 2 - FC Fislisbach 2 2:5, FC Leibstadt - FC Juventina Wettingen 7:0, FC Turgi 1a - FC Frick 3 5:0, SC Zurzach 1 - FC Veltheim AG 0:0, FC Schinznach Bad - FC Windisch 2 2:4

Tabelle: 1. FC Windisch 2 8 Spiele/22 Punkte (29:17). 2. FC Turgi 1a 8/21 (24:9), 3. SC Zurzach 1 8/20 (35:6), 4. FC Spreitenbach 1a 7/18 (39:10), 5. FC Veltheim AG 7/17 (20:5), 6. FC Fislisbach 2 8/14 (23:17), 7. FC Brugg 2 8/8 (17:23), 8. FC Suryoye Wasserschloss 1 7/7 (18:18), 9. FC Leibstadt 8/6 (17:22), 10. FC Klingnau 2 7/5 (6:18), 11. FC Juventina Wettingen 7/4 (9:29), 12. FC Mellingen 2b 7/4 (14:34), 13. FC Schinznach Bad 8/4 (15:34), 14. FC Frick 3 8/1 (9:33).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 4 finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 26.09.2021 20:46 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Regionalfussball: Angekommen beim 13. Verein: Die beeindruckende Karriere von Rafed Bayazi

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Unihockey: Aargauer Vereine zwischen Angst und Hoffnung: Wie lang dauert die Saison dieses Jahr?

Aktuelle Nachrichten