3. Liga, Gruppe 1
Sieg für Rothrist im Showdown gegen Entfelden – Entfelden verliert nach sieben Siegen

Rothrist setzt seine Siegesserie auch gegen Entfelden fort. Das 3:1 auswärts am Samstag bedeutet bereits den achten Vollerfolg in Folge.

Drucken
Teilen
(chm)

Das erste Tor der Partie fiel erst in der 46. Minute, nachdem die erste Halbzeit torlos ausgegangen war. Alessio Falzarano eröffnete für Rothrist das Skore. Mit seinem Tor in der 64. Minute brachte Patrik Dibrani Rothrist mit zwei Treffern 2:0 in Führung. Die 68. Minute brachte für Entfelden den Anschlusstreffer zum 1:2. Erfolgreich war Leutrim Agushi. In der 73. Minute erhöhte Blerim Bekteshi auf 3:1 für Rothrist.

Im Spiel gab es total sechs Karten. Bei Rothrist gab es vier gelbe Karten. Bei Entfelden erhielten Atdhe Kadrijaj (67.) und Leutrim Agushi (70.) eine gelbe Karte.

Die Offensive von Rothrist hat bislang häufig überzeugt: In acht Spielen hat sie total 31 Tore erzielt, was einem Schnitt von 3.9 Toren pro Partie entspricht. Das Team hat die beste Offensive der Gruppe. Die Defensive belegt Rang 1 mit durchschnittlich 0.6 zugelassenen Toren pro Spiel.

In der Regel kassiert Entfelden nicht so viele Tore wie gegen Rothrist. Die total 9 Gegentore in acht Spielen bedeuten einen Schnitt von 1.1 Toren pro Match (Rang 3).

Der Sieg bedeutet für Rothrist die Tabellenführung. Das Team hat nach acht Spielen 24 Punkte auf dem Konto. Es macht einen Platz gut. Rothrist feiert mit dem Sieg gegen Entfelden bereits den achten Sieg der Saison. Das Team hat einmal zuhause und siebenmal auswärts gewonnen. Verloren hat das Team noch nie.

Rothrist bestreitet als nächstes daheim das Spitzenspiel gegen das drittplatzierte Team FC Buchs 1. Zu diesem Spiel kommt es am Dienstag (28. September) (20.15 Uhr, Stampfi, Rothrist).

Entfelden gibt mit der Niederlage die Führungsposition in der Tabelle ab. Mit 21 Punkten liegt das Team auf Rang 2. Nach sieben Siegen in Serie verliert Entfelden erstmals wieder. Entfelden verlor zudem erstmals zuhause.

Als nächstes trifft Entfelden auswärts mit HNK Adria Aarau (Platz 12) auf ein schlechterklassiertes Team. Die Partie findet am Dienstag (28. September) statt (20.00 Uhr, Sportplatz Winkel, Rohr).

Telegramm: FC Entfelden 1 - FC Rothrist 1 1:3 (0:0) - Sportanlage Schützenrain, Oberentfelden – Tore: 46. Alessio Falzarano 0:1. 64. Patrik Dibrani 0:2. 68. Leutrim Agushi 1:2. 73. Blerim Bekteshi 1:3. – Entfelden: Roger Küng, Dario Picciolo, Leutrim Agushi, Atdhe Kadrijaj, Florian Scherer, Gil (Gilberlandio Hemmi), Alessandro Busto, Raoul Hauri, Suajb Seljmani, Fisnik Nuhi, Tiziano Battaglini. – Rothrist: Murat Kücüker, Ilir Thaqi, Patrik Dibrani, Rexhep Thaqi, Leart Metaj, Nedim Brzina, Marco Carubia, Samuel Fernandes Da Silva, Alessio Falzarano, Michal Rakovan, Blerim Bekteshi. – Verwarnungen: 12. Marco Carubia, 27. Mirsad Azemaj, 40. Samuel Fernandes Da Silva, 45. Rexhep Thaqi, 67. Atdhe Kadrijaj, 70. Leutrim Agushi.

Alle Spiele des Tages in der 3. Liga, Gruppe 1: FC Frick 1b - SC Schöftland 2 2:2, FC Beinwil am See 1 - FC Erlinsbach 1 1:0, FC Entfelden 1 - FC Rothrist 1 1:3, FC Rohr 1 - HNK Adria Aarau 2:3

Tabelle: 1. FC Rothrist 1 8 Spiele/24 Punkte (31:5). 2. FC Entfelden 1 8/21 (30:9), 3. FC Buchs 1 8/21 (16:8), 4. FC Frick 1b 8/17 (19:15), 5. FC Beinwil am See 1 8/14 (15:11), 6. FC Erlinsbach 1 8/12 (12:12), 7. FC Othmarsingen 1 7/10 (18:12), 8. FC Küttigen 2 8/10 (12:14), 9. FC Seon 1 8/10 (21:21), 10. FC Lenzburg 2 8/9 (14:16), 11. SC Schöftland 2 8/7 (12:26), 12. HNK Adria Aarau 8/4 (5:29), 13. FC Rupperswil 1 7/1 (9:16), 14. FC Rohr 1 8/0 (10:30).

Mehr Details zum Spiel und zur 3. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 26.09.2021 11:38 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Regionalfussball: Angekommen beim 13. Verein: Die beeindruckende Karriere von Rafed Bayazi

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Unihockey: Aargauer Vereine zwischen Angst und Hoffnung: Wie lang dauert die Saison dieses Jahr?

Aktuelle Nachrichten