3. Liga, Gruppe 1
Schöftland gewinnt klar gegen Adria Aarau

Schöftland behielt im Spiel gegen Adria Aarau am Sonntag zuhause das bessere Ende für sich und siegte 5:0.

Drucken
Teilen
(chm)

Nicolas Aufdenblatten traf in der 6. Minute. Es war die Führung zum 1:0 für Schöftland. In der 9. Minute baute Patrick Rudin den Vorsprung für Schöftland auf zwei Tore aus (2:0). Schöftland erhöhte in der 32. Minute seine Führung durch Dennis Pregla weiter auf 3:0.

Patrick Rudin baute in der 71. Minute die Führung für Schöftland weiter aus (4:0). Den tormässigen Schlusspunkt setzte Roman Leuenberger in der 78. Minute, als er für Schöftland zum 5:0 traf.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Eine Verwarnung gab es für Schöftland, nämlich für Colin Galligani (57.). Die einzige gelbe Karte bei Adria Aarau erhielt: Ivo Lubina (33.)

In den bisherigen Spielen ist Schöftland nicht aufgefallen mit einer besonders starken Offensive, beträgt der Tore-Schnitt doch 1.9. Das bedeutet, dass Schöftland die neuntbeste Offensive der Gruppe hat. Die Abwehr belegt Rang 11 mit durchschnittlich 2.8 zugelassenen Toren pro Spiel.

Zahlreiche Gegentore sind für Adria Aarau ein relativ häufiges Phänomen. Das Team kassiert im Schnitt 3.6 Tore pro Partie (Rang 13).

Der Sieg bedeutet einen Platzgewinn für Schöftland. Das Team liegt mit 13 Punkten auf Rang 11. Schöftland hat bisher viermal gewonnen, achtmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Für Schöftland geht es nach der Winterpause in einem Heimspiel gegen FC Küttigen 2 (Platz 9) weiter. Zu diesem Spiel kommt es am 20. März (10.30 Uhr, Sportanlage Rütimatten, Schöftland).

Für Adria Aarau hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit vier Punkten auf Rang 13. Adria Aarau hat bisher einmal gewonnen, elfmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Adria Aarau spielt das nächste Spiel nach der Winterpause auswärts gegen FC Lenzburg 2 (Platz 8). Die Partie findet am 18. März statt (20.15 Uhr, Wilmatten, Lenzburg).

Telegramm: SC Schöftland 2 - HNK Adria Aarau 5:0 (3:0) - Sportanlage Rütimatten, Schöftland – Tore: 6. Nicolas Aufdenblatten 1:0. 9. Patrick Rudin 2:0. 32. Dennis Pregla 3:0. 71. Patrick Rudin 4:0. 78. Roman Leuenberger 5:0. – Schöftland: Jan Maurer, Dean Bregenzer, Keiren Trachsel, Yves Lüscher, Kristian Feher, Nicolas Aufdenblatten, Dennis Pregla, Colin Galligani, Nick Schär, Patrick Rudin, Roman Leuenberger. – Adria Aarau: Marko Uletic, Szilard Dezsö, Tomislav Tipura, Robert Misic, Gabriel Simic, Ivan Zeravico, Ilija Tipura, Drazen Savic, Ivo Lubina, Mihretab Tesfameskel, Leonard Mavraj. – Verwarnungen: 33. Ivo Lubina, 57. Colin Galligani.

Tabelle: 1. FC Rothrist 1 13 Spiele/39 Punkte (57:11). 2. FC Entfelden 1 13/34 (47:14), 3. FC Buchs 1 13/30 (30:18), 4. FC Beinwil am See 1 13/23 (26:21), 5. FC Erlinsbach 1 13/21 (26:26), 6. FC Frick 1b 13/18 (23:33), 7. FC Othmarsingen 1 13/18 (34:29), 8. FC Lenzburg 2 13/17 (30:25), 9. FC Küttigen 2 13/17 (21:24), 10. FC Rupperswil 1 13/15 (22:22), 11. SC Schöftland 2 13/13 (25:37), 12. FC Seon 1 13/13 (33:42), 13. HNK Adria Aarau 13/4 (9:47), 14. FC Rohr 1 13/1 (15:49).

Mehr Details zum Spiel und zur 3. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 24.10.2021 14:04 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: So hoch ist die Impfquote bei den Aargauer Zweitligisten

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Windisch Statt Newcastle: Warum der Sohn von FCZ-Legende Shaun Bartlett in der Fussball-Provinz landet

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten