4. Liga, Gruppe 1
Masis Aarau mit Sieg gegen Rothrist

Sieg für Masis Aarau: Gegen Rothrist gewinnt das Team am Mittwoch zuhause 5:3.

Drucken
Teilen
(chm)

Das Skore eröffnete Andry Gutiérrez in der 7. Minute. Er traf für Masis Aarau zum 1:0. Es handelte sich um einen Penalty. Dejan Risonjic erhöhte in der 33. Minute zur 2:0-Führung für Masis Aarau. Per Penalty traf Premtim Beqaj in der 42. Minute für Rothrist zum Anschlusstreffer (1:2)

Alessio Melis sorgte in der 43. Spielminute für den Zwei-Tore-Vorsprung (3:1) für Masis Aarau. Masis Aarau erhöhte in der 53. Minute seine Führung durch Marco De Giorgi weiter auf 4:1. Andrea D Onofrio baute in der 67. Minute die Führung für Masis Aarau weiter aus (5:1).

Argjend Salcaj verkürzte in der 74. Minute den Rückstand von Rothrist auf 2:5. Mit dem letzten Tor der Partie verkürzte Leonardo Antonio Ferreira Costa in der 77. Minute für Rothrist auf 3:5.

Im Spiel gab es total neun Karten. Bei Rothrist sah Argjend Salcaj (88.) die rote Karte. Ausserdem gab es bei Rothrist weitere fünf gelbe Karten. Gelbe Karten gab es bei Masis Aarau für Luca Franek (74.), Andrea D Onofrio (78.) und Kristijan Coli (93.).

Die Offensive von Masis Aarau ist die beste der Gruppe. Durchschnittlich trifft die Offensive 3.8 Mal pro Partie.

Zahlreiche Gegentore sind für Rothrist ein relativ häufiges Phänomen. Im Schnitt lässt das Team 3.2 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach neun Spielen, in denen die Defensive 29 Tore hinnehmen musste (Rang 12).

Masis Aarau machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um drei Plätze und liegt neu mit 15 Punkten auf Rang 5. Masis Aarau hat bisher fünfmal gewonnen und viermal verloren. Masis Aarau siegte zudem erstmals auswärts.

Im nächsten Spiel kriegt es Masis Aarau in einem Auswärtsspiel mit seinem Tabellennachbarn SC Zofingen 2 (Platz 4) zu tun. Zu diesem Spiel kommt es am 5. Oktober (20.15 Uhr, Trinermatten, Zofingen).

Für Rothrist hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit zehn Punkten auf Rang 11. Rothrist hat bisher dreimal gewonnen, fünfmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Für Rothrist geht es daheim gegen FC Muhen 1 (Platz 7) weiter. Diese Begegnung findet am Samstag (2. Oktober) statt (20.00 Uhr, Stampfi, Rothrist).

Telegramm: FC Masis Aarau - FC Rothrist 2 5:3 (3:1) - Sportanlage Schachen Aarau, Aarau – Tore: 7. Andry Gutiérrez (Penalty) 1:0.33. Dejan Risonjic 2:0. 42. Premtim Beqaj (Penalty) 2:1.43. Alessio Melis 3:1. 53. Marco De Giorgi 4:1. 67. Andrea D Onofrio 5:1. 74. Argjend Salcaj 5:2. 77. Leonardo Antonio Ferreira Costa 5:3. – Masis Aarau: Alen Asadurian, Stefan Hadad, Andry Gutiérrez, Luca Franek, Kristijan Coli, Andrea D Onofrio, Sandro Rohner, Marco Patane, Alessio Melis, Marco De Giorgi, Ivan Lopez Arias. – Rothrist: Siyar Erdikli, Dominik Siegrist, Nino Streiff, Premtim Beqaj, Joel Fernandes Teixeira, Simone Franze, Semir Elkaz, Nicola Suter, Klevis Bekjiri, Kristjan Dedaj, Mergim Beqaj. – Verwarnungen: 38. Kristjan Dedaj, 63. Premtim Beqaj, 65. Nino Streiff, 74. Luca Franek, 78. Andrea D Onofrio, 82. Semir Elkaz, 85. Argjend Salcaj, 93. Kristijan Coli – Ausschluss: 88. Argjend Salcaj.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 1: FC Oftringen 2 - FC Kölliken 2a 1:0, FC Entfelden 2 - SC Schöftland 3 0:3, FC Muhen 1 - FC Aarburg 1 0:5, FC Masis Aarau - FC Rothrist 2 5:3

Tabelle: 1. FC Oftringen 2 8 Spiele/17 Punkte (17:12). 2. FC Aarburg 1 9/17 (25:15), 3. FC Schönenwerd-Niedergösgen 2b 8/16 (18:13), 4. SC Zofingen 2 7/15 (22:7), 5. FC Masis Aarau 9/15 (34:22), 6. FC Gränichen 2 7/14 (17:7), 7. FC Muhen 1 9/14 (21:21), 8. FC Suhr 2 8/13 (22:20), 9. SC Schöftland 3 9/13 (20:14), 10. FC Entfelden 2 9/11 (13:15), 11. FC Rothrist 2 9/10 (28:29), 12. FC Kölliken 2a 9/4 (16:38), 13. FC Aarau 5/2 (6:12), 14. FC Ljiljan 8/1 (12:46).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 30.09.2021 12:09 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: So hoch ist die Impfquote bei den Aargauer Zweitligisten

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Windisch Statt Newcastle: Warum der Sohn von FCZ-Legende Shaun Bartlett in der Fussball-Provinz landet

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten