3. Liga, Gruppe 2
Frick lässt sich von Würenlos kein Bein stellen

Frick siegt als deutlich besser klassierte Mannschaft gegen Würenlos: Der Tabellenzweite siegt auswärts 6:1 gegen den Tabellen-13.

Drucken
Teilen
(chm)

In der zweiten Halbzeit erzielte Frick über die Hälfte seiner Treffer, nämlich deren fünf. Nach 45 Minuten hatte der Zwischenstand 1:1 aus Sicht des späteren Siegers gelautet.

Würenlos war ein einziges Tor vergönnt, nämlich in der 38. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1.

Die Torschützen für Frick waren: Cyrill Vogel (2 Treffer), Thomas Keller (1 Treffer), Meris Habibija (1 Treffer), Lars Weidmann (1 Treffer) und Durim Ibrahimi (1 Treffer). Einziger Torschütze für Würenlos war: Yannic Güller (1 Treffer).

Im Spiel gab es total sieben Karten. Bei Würenlos sah Marko Milosavac (45.) die rote Karte. Ausserdem gab es bei Würenlos weitere vier gelbe Karten. Bei Frick erhielten Manuel Meier (41.) und Durim Ibrahimi (60.) eine gelbe Karte.

In seiner Gruppe hat Frick den höchsten Tore-Schnitt pro Spiel. Das Team schiesst im Schnitt 3.8 Tore pro Partie.

Die Abwehr von Würenlos kassiert nicht selten viele Gegentore. Der Gegentoreschnitt pro Spiel für das Team liegt bei 2.6 (Rang 11).

Der Sieg bringt Frick an die Spitze Nach 13 Spielen hat das Team 33 Punkte. Das ist eine Verbesserung um einen Platz. Frick hat bisher zehnmal gewonnen, nie verloren und dreimal unentschieden gespielt.

Die nächste Partie für Frick steht nach der Winterpause in einem Heimspiel gegen FC Villmergen 1 (Platz 6) an. Die Partie findet am 19. März statt (17.00 Uhr, Ebnet, Frick).

Für Würenlos hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit zehn Punkten auf Rang 13. Für Würenlos war es bereits die vierte Niederlage in Serie.

Die nächste Partie für Würenlos steht nach der Winterpause daheim gegen FC Mutschellen 2 (Platz 9) an. Die Partie findet am 19. März statt (18.00 Uhr, Tägerhard, Würenlos).

Telegramm: SV Würenlos 1 - FC Frick 1a 1:6 (1:1) - Tägerhard, Würenlos – Tore: 19. Meris Habibija 0:1. 38. Yannic Güller 1:1. 55. Thomas Keller 1:2. 63. Cyrill Vogel 1:3. 67. Cyrill Vogel 1:4. 79. Lars Weidmann 1:5. 90. Durim Ibrahimi 1:6. – Würenlos: Marc Epprecht, Noa Kalt, Mefail Emini, Marko Milosavac, Severin Berli, Alban Hotnjani, Yannic Güller, Nelson Vaz Da Costa, Reto Schlatter, Elias Alhassan, Dominik Kieser. – Frick: Timothée Lawson, Kevin Schmid, Valentin Schmid, Marco Boss, Manuel Meier, Roger Herzog, Lars Weidmann, Thomas Keller, Cyrill Vogel, Durim Ibrahimi, Meris Habibija. – Verwarnungen: 40. Nelson Vaz Da Costa, 40. Alban Hotnjani, 41. Manuel Meier, 60. Durim Ibrahimi, 61. Mefail Emini, 70. Reto Schlatter – Ausschluss: 45. Marko Milosavac.

Tabelle: 1. FC Frick 1a 13 Spiele/33 Punkte (49:17). 2. FC Baden 1897 2 13/31 (51:11), 3. FC Neuenhof 1 13/24 (32:31), 4. FC Bremgarten 1 13/23 (40:25), 5. FC Würenlingen 1 13/23 (28:18), 6. FC Villmergen 1 13/22 (41:22), 7. FC Kappelerhof 13/21 (28:27), 8. FC Tägerig 1 13/19 (21:41), 9. FC Mutschellen 2 13/14 (18:27), 10. FC Wettingen 2 13/13 (28:54), 11. FC Mellingen 1 13/13 (31:31), 12. FC Muri 2 13/13 (31:29), 13. SV Würenlos 1 13/10 (19:34), 14. FC Döttingen 13/3 (13:63).

Mehr Details zum Spiel und zur 3. Liga, Gruppe 2 finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 31.10.2021 20:10 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: So hoch ist die Impfquote bei den Aargauer Zweitligisten

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Windisch Statt Newcastle: Warum der Sohn von FCZ-Legende Shaun Bartlett in der Fussball-Provinz landet

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten