4. Liga, Gruppe 4
Favoritensieg bei Veltheim gegen Frick

Sieg für den Tabellenfünften: Veltheim lässt am Samstag auswärts beim 3:1 gegen Frick (Rang 13) nichts anbrennen.

Drucken
Teilen
(chm)

Das erste Tor der Partie erzielte Sandro Heimgartner für Veltheim. In der 20. Minute traf er zum 1:0. In der 22. Minute baute Philipp Kläy den Vorsprung für Veltheim auf zwei Tore aus (2:0). Veltheim erhöhte in der 28. Minute seine Führung durch Joel Zulauf weiter auf 3:0. Den Schlussstand stellte Maurice Kägi in der 30. Minute her, als er für Frick auf 1:3 verkürzte.

Im Spielbericht sind keine Karten verzeichnet.

Die Offensive von Veltheim hat ihre Qualitäten schon häufiger unter Beweis gestellt. Im Schnitt trifft sie 2.7 Mal pro Spiel. Statistisch gesehen hat das Team die sechstbeste Offensive der Gruppe. Die Verteidigung belegt Rang 1 mit durchschnittlich 1 zugelassenen Toren pro Spiel.

Die Abwehr von Frick kassiert nicht selten viele Gegentore. Total liess das Team 37 Tore in zehn Spielen zu. Das entspricht einem Durchschnitt von 3.7 Toren pro Spiel (Rang 11).

Der Sieg bedeutet einen Platzgewinn für Veltheim. Mit 20 Punkten liegt das Team auf Rang 4. Veltheim hat bisher sechsmal gewonnen, einmal verloren und zweimal unentschieden gespielt.

Für Veltheim geht es in einem Heimspiel gegen FC Brugg 2 (Platz 8) weiter. Die Partie findet am 9. Oktober statt (18.00 Uhr, Sportplatz Schachen, Veltheim).

Für Frick hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit vier Punkten auf Rang 13. Für Frick ist es bereits die achte Niederlage der laufenden Saison. Ein Spiel von Frick ging unentschieden aus.

Frick tritt im nächsten Spiel auswärts gegen das Spitzenteam von FC Windisch 2 an, das derzeit auf Platz 3 liegt. Das Spiel findet am 8. Oktober statt (20.15 Uhr, Dägerli, Windisch).

Telegramm: FC Frick 3 - FC Veltheim AG 1:3 (1:3) - Ebnet, Frick – Tore: 20. Sandro Heimgartner 0:1. 22. Philipp Kläy 0:2. 28. Joel Zulauf 0:3. 30. Maurice Kägi 1:3. – Frick: Luc Burger, David Schmid, Sergio Cantoni, Ilir Elezaj, Siro Schmidli, Maurice Kägi, Sandro Schmid, Robin Müller, Nicola Senn, Sven Weber, David Schraner. – Veltheim: Melvin Deubelbeiss, Oliver Wernli, Tobias Kummer, Stefan Ott, Dario Schmid, Rafael Senn, Cyrill Huber, Sandro Heimgartner, Deyan Vetter, Joel Zulauf, Philipp Kläy. – Verwarnungen: Keine Karten im Spielbericht.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 4: FC Brugg 2 - FC Leibstadt 3:2, FC Turgi 1a - FC Windisch 2 3:2, FC Schinznach Bad - FC Klingnau 2 2:3, SC Zurzach 1 - FC Spreitenbach 1a 2:4, FC Frick 3 - FC Veltheim AG 1:3, FC Mellingen 2b - FC Fislisbach 2 1:3

Tabelle: 1. FC Spreitenbach 1a 10 Spiele/27 Punkte (58:13). 2. FC Turgi 1a 10/27 (30:12), 3. FC Windisch 2 10/25 (34:22), 4. FC Veltheim AG 9/20 (24:9), 5. SC Zurzach 1 10/20 (39:13), 6. FC Fislisbach 2 10/18 (28:20), 7. FC Klingnau 2 10/14 (18:23), 8. FC Brugg 2 10/11 (21:30), 9. FC Suryoye Wasserschloss 1 9/7 (19:31), 10. FC Leibstadt 10/7 (21:27), 11. FC Juventina Wettingen 7/4 (9:29), 12. FC Mellingen 2b 9/4 (17:41), 13. FC Frick 3 10/4 (15:37), 14. FC Schinznach Bad 10/4 (18:44).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 4 finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 03.10.2021 00:22 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: So hoch ist die Impfquote bei den Aargauer Zweitligisten

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Windisch Statt Newcastle: Warum der Sohn von FCZ-Legende Shaun Bartlett in der Fussball-Provinz landet

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten