4. Liga, Gruppe 4
Erneuter Sieg für Windisch gegen Zurzach – Burim Ramadani mit Last-Minute-Treffer

Windisch setzt seine Siegesserie auch gegen Zurzach fort. Das 3:2 zuhause am Mittwoch bedeutet bereits den fünften Vollerfolg in Folge.

Drucken
Teilen
(chm)

Die Entscheidung im Spiel fiel erst in der Schlussphase, als Windisch das 3:2 gelang. Verantwortlich für den Siegtreffer in der 96. Minute war Burim Ramadani.

Den ersten Treffer der Partie hatte Argzon Kolica in der 16. Minute für Windisch geschossen. Ein Penalty, erfolgreich verwandelt durch Timur Kizilhan, sorgte in der 49 für den Ausgleich für Zurzach. Burim Ramadani brachte Windisch 2:1 in Führung (72. Minute). Der Ausgleichstreffer fiel in Minute 78, als Severin Büeler für Zurzach erfolgreich war.

Im Spiel gab es total sechs Karten. Windisch kassierte vier gelbe Karten. Bei Zurzach erhielten Tim Burkard (24.) und Bruno Fernando Gonçalves Ribeiro (94.) eine gelbe Karte.

Die Offensive von Windisch hat ihre Qualitäten schon häufiger unter Beweis gestellt. Im Schnitt trifft sie 3.6 Mal pro Spiel. Das Team hat die drittbeste Offensive der Gruppe. Die Defensive belegt Rang 5 mit durchschnittlich 2.1 zugelassenen Toren pro Spiel.

In der Regel kassiert Zurzach nicht so viele Tore wie gegen Windisch. Durchschnittlich muss die Defensive 1 Tore pro Partie hinnehmen (Rang 1).

Windisch bleibt Leader: Nach neun Spielen hat das Team 25 Punkte. Für Windisch ist es der fünfte Sieg in Serie.

Als nächstes tritt Windisch auswärts gegen das drittplatzierte Team FC Turgi 1a zum Spitzenduell an. Diese Begegnung findet am Samstag (2. Oktober) statt (18.15 Uhr, Sportanlage Oberau, Untersiggenthal).

Für Zurzach hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit 20 Punkten auf Rang 4. Zurzach hat bisher sechsmal gewonnen, einmal verloren und zweimal unentschieden gespielt.

Im nächsten Spiel kriegt es Zurzach in einem Heimspiel mit einem Top-Team zu tun: Es wartet das zweitklassierte Team FC Spreitenbach 1a. Die Partie findet am Samstag (2. Oktober) statt (18.30 Uhr, Barz, Zurzach).

Telegramm: FC Windisch 2 - SC Zurzach 1 3:2 (1:0) - Dägerli, Windisch – Tore: 16. Argzon Kolica 1:0. 49. Timur Kizilhan (Penalty) 1:1.72. Burim Ramadani 2:1. 78. Severin Büeler 2:2. 96. Burim Ramadani 3:2. – Windisch: Jonathan Stahel, Benjamin Linder, Bosko Todorovic, Argzon Kolica, Dario Valentino, Sabarees Chandran, Rafael Jakob, Albin Bushi, Rejuan Kunjrini, Adriel Batista, Luigi Lleshaj. – Zurzach: Patrick Buchenhorner, Luca Cella, Kujtim Durmishi, Bruno Fernando Gonçalves Ribeiro, Loris Edelmann, Noah Scharler, Lukas Edelmann, Sergio Marim Petroviz Batista, Christian Branco, Timur Kizilhan, Tim Burkard. – Verwarnungen: 24. Tim Burkard, 33. Sinthuyan Ravindrarajah, 48. Anselme Ouattara, 73. Rejuan Kunjrini, 92. Albin Kolica, 94. Bruno Fernando Gonçalves Ribeiro.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 4: FC Fislisbach 2 - FC Leibstadt 2:2, FC Klingnau 2 - FC Suryoye Wasserschloss 1 5:1, FC Spreitenbach 1a - FC Schinznach Bad 7:1, FC Windisch 2 - SC Zurzach 1 3:2, FC Veltheim AG - FC Turgi 1a 1:3

Tabelle: 1. FC Windisch 2 9 Spiele/25 Punkte (32:19). 2. FC Spreitenbach 1a 9/24 (54:11), 3. FC Turgi 1a 9/24 (27:10), 4. SC Zurzach 1 9/20 (37:9), 5. FC Veltheim AG 8/17 (21:8), 6. FC Fislisbach 2 9/15 (25:19), 7. FC Klingnau 2 9/11 (15:21), 8. FC Brugg 2 8/8 (17:23), 9. FC Leibstadt 9/7 (19:24), 10. FC Suryoye Wasserschloss 1 9/7 (19:31), 11. FC Juventina Wettingen 7/4 (9:29), 12. FC Mellingen 2b 8/4 (16:38), 13. FC Schinznach Bad 9/4 (16:41), 14. FC Frick 3 8/1 (9:33).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 4 finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 30.09.2021 21:48 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: So hoch ist die Impfquote bei den Aargauer Zweitligisten

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Windisch Statt Newcastle: Warum der Sohn von FCZ-Legende Shaun Bartlett in der Fussball-Provinz landet

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten