4. Liga, Gruppe 4
Erfolg für Turgi gegen Brugg – Egzon Hoxha entscheidet Spiel

Turgi behielt im Spiel gegen Brugg am Samstag zuhause das bessere Ende für sich und siegte 2:1.

Drucken
Teilen
(chm)

Das erste Tor der Partie fiel für Turgi: Rinor Hoxha brachte seine Mannschaft in der 43. Minute 1:0 in Führung. Der Ausgleich für Brugg fiel in der 65. Minute, als Michael James Browne ins eigene Tor traf. Egzon Hoxha sorgte in der 69. Minute für die entscheidende Führung zu Gunsten von Turgi. Es blieb der letzte Treffer der Partie.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Bei Brugg erhielten Pascal Schmid (58.), Sead Hetemi (71.) und Arbnor Qerimaj (84.) eine gelbe Karte. Turgi blieb ohne Karte.

In der Abwehr gehört Turgi zu den Besten: Der Gegentoreschnitt pro Spiel für das Team liegt bei 1.3 (Rang 3).

Die Tabellensituation hat sich für Turgi nicht verändert. Mit 18 Punkten liegt das Team auf Rang 4. Für Turgi ist es der zweite Sieg in Serie.

Als nächstes trifft Turgi in einem Heimspiel mit FC Frick 3 (Rang 14) auf ein schlechterklassiertes Team. Das Spiel findet am 25. September statt (18.15 Uhr, Sportanlage Oberau, Untersiggenthal).

Für Brugg hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit acht Punkten auf Rang 7. Brugg hat bisher zweimal gewonnen, dreimal verloren und zweimal unentschieden gespielt. Brugg verlor zudem erstmals zuhause.

Auf Brugg wartet im nächsten Spiel in einem Heimspiel das sechstplatzierte Team FC Fislisbach 2, also der Tabellennachbar. Diese Begegnung findet am 25. September statt (18.00 Uhr, Stadion Au, Brugg).

Telegramm: FC Turgi 1a - FC Brugg 2 2:1 (1:0) - Sportanlage Oberau, Untersiggenthal – Tore: 43. Rinor Hoxha 1:0. 65. Eigentor (Michael James Browne) 1:1.69. Egzon Hoxha 2:1. – Turgi: Philipp Nahm, Daniel Züfle, Pascal Moor, Michael James Browne, Yaris Baumgartner, Helder Lourenco Silva, Kishanth Mahendran, Alexander Köhli, Roger Grosswiler, Rinor Hoxha, Egzon Hoxha. – Brugg: Fabian Müller, Rilind Cikaqi, Pascal Schmid, Samuel Joost, Joel Meyer, Jeffrey Giacomini, Rolandas Ivanauskas, Sead Hetemi, Artan Xhemajli, Met Kokollari, Arbnor Qerimaj. – Verwarnungen: 58. Pascal Schmid, 71. Sead Hetemi, 84. Arbnor Qerimaj.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 4: FC Veltheim AG - FC Schinznach Bad 6:0, FC Juventina Wettingen - FC Fislisbach 2 0:7, FC Turgi 1a - FC Brugg 2 2:1, FC Frick 3 - SC Zurzach 1 0:6

Tabelle: 1. SC Zurzach 1 7 Spiele/19 Punkte (35:6). 2. FC Windisch 2 7/19 (25:15), 3. FC Spreitenbach 1a 7/18 (39:10), 4. FC Turgi 1a 7/18 (19:9), 5. FC Veltheim AG 5/13 (17:5), 6. FC Fislisbach 2 7/11 (18:15), 7. FC Brugg 2 7/8 (15:18), 8. FC Suryoye Wasserschloss 1 7/7 (18:18), 9. FC Klingnau 2 7/5 (6:18), 10. FC Juventina Wettingen 6/4 (9:22), 11. FC Mellingen 2b 6/4 (14:31), 12. FC Schinznach Bad 7/4 (13:30), 13. FC Leibstadt 7/3 (10:22), 14. FC Frick 3 7/1 (9:28).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 4 finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 18.09.2021 22:18 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Regionalfussball: Angekommen beim 13. Verein: Die beeindruckende Karriere von Rafed Bayazi

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Unihockey: Aargauer Vereine zwischen Angst und Hoffnung: Wie lang dauert die Saison dieses Jahr?

Aktuelle Nachrichten