In Turin 2006 hatte sie über die gleiche Distanz bereits triumphiert, vier Jahre später in Vancouver über 1500 m. Dazu gewann die 27-Jährige 18 WM-Medaillen: 9x Gold, 8x Silber und 1x Bronze!

Wüst verwies die zweifache Olympiasiegerin Martina Sablikova aus Tschechien in 4:00,34 Minuten um 1,61 Sekunden auf den Silberplatz und die überraschende Russin Olga Graf um 3,13 Sekunden auf den Bronzeplatz. Für Graf war es die erste Medaille überhaupt in Grossanlässen.

Ihre zehnte Olympiamedaille hat die Deutsche Claudia Pechstein als Vierte um 1,79 Sekunden verpasst.