Nach einer fantastischen Leistung in der Abfahrt am Mittwochmorgen durften sich Olympiasiegerin Dominique Gisin und ihre Teamkollegin Lara Gut noch am selben Abend die Medaille umhängen. Während die Schweizerflagge zur Nationalhymne hochgezogen wurde, konnte Gisin die Tränen nicht mehr zurückhalten.

Die Engelbergerin teilt sich den Olympiasieg mit Tina Maze. Bereits an der Siegerehrung nach dem Rennen rührte das Bild der beiden Athletinnen, wie sie Hand in Hand auf dem Podest standen, Fernsehzuschauer auf der ganzen Welt.

Lara Gut mochte sich ob der Bronzemedaille zunächst nicht so recht freuen. Es waren Tränen der Enttäuschung, die sie nach dem verpassten Sieg vergoss. Mittlerweile kann sich aber auch sie über den Erfolg freuen. «Auf dem olympischen Abfahrts-Podest mit solch grossartigen Athleten wie Tina und Dominique zu stehen macht mich stolz», schrieb sie später auf Facebook.

Goldsause an der Medaillenfeier im House of Switzerland

Goldsause an der Medaillenfeier im House of Switzerland

Stolz war auch Iouri Podladtchikov. Er hatte sich die Goldmedaille schon am Tag zuvor in der Half abverdient. Die Aufregung vom Vorabend schien bei der Medaillenzeremonie am Mittwoch verflogen. Ganz ruhig stand der «IPod» auf dem Podest zwischen den Japanern Ayumu Hirano und Taku Hiraoka. Vielleicht war es aber auch nur die Müdigkeit nach einer durchfeierten Nacht. (cze)

Gold-Dominique: So freut sich die Familie

Gold-Dominique: So freut sich die Familie