Hiller, der designierte Schweizer Torhüter Nummer 1 an diesem Turnier, erhält den Vorzug gegenüber Reto Berra, der auf der Bank als Ersatzgoalie sitzen wird. In der NHL spielte Hiller zuletzt teilweise grandios auf. Für den Appenzeller ist es der erste Einsatz im Schweizer Trikot seit vier Jahren und dem mit 0:2 verlorenen Viertelfinal gegen die USA an den Olympischen Spielen in Vancouver.

Welche zwei Feldspieler neben dem dritten Torhüter Tobias Stephan auf der Tribüne Platz nehmen müssen, liess Simpson offen. Nimmt man die beiden Trainings des gesamten Kaders als Massstab, dann dürften der kurzfristig nachnominierte Verteidiger Patrick von Gunten und von den Stürmern entweder Morris Trachsler oder Ryan Gardner überzählig sein.

Die mögliche Schweizer Aufstellung: Hiller (Berra); Diaz, Streit; Weber, Josi; Seger, Vauclair; Blindenbacher (von Gunten); Brunner, Romy, Wick; Niederreiter, Plüss, Moser; Bodenmann, Cunti, Hollenstein; Bieber, Ambühl, Suri; Gardner (Trachsler). - Überzähliger Torhüter: Stephan.