Eishockey

Hiller tritt aus Nationalteam zurück

Ein enttäuschter Jonas Hiller nach dem Achtelfinal-Out gegen Deutschland

Ein enttäuschter Jonas Hiller nach dem Achtelfinal-Out gegen Deutschland

Unmittelbar nach dem Ausscheiden in den Olympia-Achtelfinals gegen Deutschland (1:2 nach Verlängerung) erklärt der Schweizer Torhüter Jonas Hiller seinen Rücktritt aus dem Nationalteam.

Hiller war als Nummer 2 hinter Leonardo Genoni in das Turnier von Pyeongchang gestartet. Im Auftaktspiel gegen Kanada (1:5) wurde der Goalie des EHC Biel aber beim Stand von 0:4 nach 26 Minuten eingewechselt. In den restlichen drei Partien hütete er das Tor jeweils von Anfang an.

In der Statistik der Torhüter ist Hiller bei Olympia mit einer Fangquote von 95,60 Prozent aktuell die Nummer 2 hinter dem schwedischen Goalie Viktor Fasth.

Der langjährige NHL-Keeper bestritt in seiner Karriere 69 Länderspiele. Er nahm an drei Olympischen Spielen und vier Weltmeisterschaften teil. Sein Debüt für die Schweiz (als Ersatzgoalie) hatte der 36-Jährige im Februar 2005 in einem Testspiel gegen die Ukraine in Huttwil gegeben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1