Das erste von vier vorgesehenen Abfahrtstrainings zog sich lange hin. Weil bei einem Sprung nach den ersten drei Fahrerinnen eine Korrektur vorgenommen werden musste, wurde eine Pause von rund anderthalb Stunden nötig.

Die Fahrerinnen benutzten die erste Übungsfahrt fürs Herantasten - im Wissen, dass in den kommenden drei Tagen weitere Tests möglich sind. Aus Schweizer Sicht galt dies nicht nur für Lara Gut und Marianne Kaufmann-Abderhalden, die ihren Startplatz in der Abfahrt vom Mittwoch auf sicher haben, sondern auch für Fränzi Aufdenblatten, Fabienne Suter, Dominique Gisin und Nadja Jnglin-Kamer.

Das Quartett kämpft in den nächsten zwei Trainings um die die weiteren zwei Startplätze. Das von den Trainern bestimmte Prozedere sieht vor, dass am Freitag der dritte und am Samstag der vierte Platz vergeben werden.

Rosa Chutor. Erstes Training für die Abfahrt vom Mittwoch und die Super-Kombination der Frauen vom Montag: 1. Anna Fenninger (Ö) 1:41,73. 2.* Fränzi Aufdenblatten (Sz) 0,21 zurück. 3. Julia Mancuso (USA) 0,38. 4. Tina Weirather (Lie) 0,53. 5. Regina Sterz (Ö) 0,95. 6. Maria Höfl-Riesch (De) 1,07. 7. Carolina Ruiz Castillo (Sp) 1,13. 8. Lara Gut (Sz) 1,18. 9. Stacey Cook (USA) 1,41. 10. Nicole Hosp (Ö) 1,46. 11. Fabienne Suter (Sz) 1,60.

Ferner: 15. Tina Maze (Sln) 1,92. 16. Dominique Gisin (Sz) 2,00. 17. Elisabeth Görgl (Ö) 2,03. 26. Marianne Kaufmann-Abderhalden (Sz) 2,76. 33. Nadja Jnglin-Kamer (Sz) 3,26. 41. Denise Feierabend (Sz) 5,17. - 49 Fahrerinnen gestartet und klassiert.