Der EHC Olten startete vor den Augen einiger interessierter Zuschauer in die neue Eiszeit. Der Grossteil der 1. Mannschaft bestritt am Freitag im Kleinholz eine erste lockere Angewöhn-Einheit. Vor Ort waren auch die neuen schwedischen Trainer, Headcoach Fredrik Söderström und Assistent Dennis Hall, die am Donnerstag in Olten angekommen sind. Sie beschränkten sich aber aufs Beobachten der spielerischen Einheiten.

Aktiv ins Geschehen eingreifen werden die neuen Coaches erst am Montag, 5. August. Dann steht das erste offizielle Eistraining auf dem Programm und damit der Kickoff in die eigentliche Saison-Vorbereitung. Dann sind auch Knelsen und Nunn dabei. Die beiden kanadischen Stürmer landeten am Freitag in Kloten.

Knelsen/Grieder

Nunn/Grieder

Sturny, Weibel und Salzgeber im Test

Nebst dem Stammkader trainieren bis auf Weiteres auch drei junge Try-Out-Spieler mit, die sich für ein Engagement über die ganze Saison aufdrängen wollen: Verteidiger Chris Sturny (21) sowie die Stürmer Joel Salzgeber und Keijo Weibel. Während Sturny aus dem Nachwuchs von Fribourg-Gottéron stammt und die letzten beiden Jahre Erfahrungen im nordamerikanischen Juniorenhockey sammelte, gehören Salzgeber und Weibel zum Elite-A-Kader der SCL Tigers. Die beiden sind 18 Jahre alt und haben schon diverse Einsätze für nationale Juniorenauswahlen absolviert.

Die drei Try-Out-Spieler können auch in den anstehenden Testspielen eingesetzt werden. Die erste Gelegenheit dazu bietet sich am Samstag, 10. August: Dann testet der EHC Olten gegen den HC Ambrì-Piotta in Biasca.