Triathlon
Gebrüder Studer qualifizieren sich für die Europameisterschaft

Die beiden Brüder Max und Felix Studer aus Kestenholz haben die Qualifikation für die Triathlon-Europameisterschaften in Genf und Banyoles geschafft.

Drucken
Teilen
Max und Felix Studer aus Kestenholz.

Max und Felix Studer aus Kestenholz.

Zur Verfügung gestellt

Das Nachwuchs-Nationalkader reiste nach Deutschland, um am dortigen Jugendcup die Selektionen für die internationalen Titelkämpfe vorzunehmen. Der Heidesee-Triathlon in Forst bei Bruchsal bot ideale Voraussetzungen dafür. Bis zu 65 Athleten waren in den einzelnen Nachwuchskategorien am Start.

Im Juniorenrennen wechselte Max Studer als Erster auf die 5-km-Laufstrecke und gab diese Position bis zum Ziel nicht mehr ab. Mit diesem souveränen Sieg qualifizierte er sich für die Triathlon Europameisterschaft im heimischen Genf vom 11. Juli.

Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Felix zeigte ebenfalls sein Potenzial. Im Rennen der Jugend A drehte er nach einer verhaltenen Schwimmleistung beim Radfahren auf und vermochte mit einer guten Laufleistung den 7. Rang zu holen. Mit dieser Top 10-Platzierung qualifizierte er sich für die Jugend-Team-Europameisterschaft in Banyoles (Spanien) vom 27. Juli.

Aktuelle Nachrichten