Niederlagen-Serie
Beim EHC Olten kommt es zum Trainerwechsel «Light»

Beim EHC Olten reagiert man auf die nun schon acht Spiele dauernde Niederlagenserie. Per sofort wird Sportchef Marc Grieder seinen Platz als Assistent an der Bande räumen. Neu kommt dafür bis Ende Saison der derzeit zur Untätigkeit verurteile EHC-Arosa-Headcoach Rolf Schrepfer als Mann an der Seite von Fredrik Söderström.

Marcel Kuchta
Drucken
Teilen
Rolf Schrepfer (r.) war bereits in der NLA Assistenztrainer von Ex-EHCO-Headcoach Scott Beattie bei den SCL Tigers.

Rolf Schrepfer (r.) war bereits in der NLA Assistenztrainer von Ex-EHCO-Headcoach Scott Beattie bei den SCL Tigers.

Freshfocus

Der EHC Olten zieht die Konsequenzen aus der inzwischen acht Spiele dauernden Niederlagen-Serie und vollzieht an der Bande einen Trainerwechsel «Light». Sportchef Marc Grieder wird sein Doppelamt als Assistenztrainer aufgeben und sich nur noch seiner Kernaufgabe, der Zusammenstellung der Mannschaft im Hinblick auf die kommende Saison widmen. Headcoach Fredrik Söderström bleibt im Amt, wird aber neu durch Rolf Schrepfer unterstützt. Der 47-Jährige ist aktuell Cheftrainer beim EHC Arosa in der MySports League. Da die Meisterschaft dieser Spielklasse abgebrochen wurde, kann Schrepfer temporär das Amt beim EHC Olten übernehmen. Nach der aktuellen Saison wird er wieder nach Arosa zurückkehren.

Marc Grieder erklärt: «Die aktuelle sportliche Situation erfordert eine Umstellung. Da ich nach wie vor an unser Team sowie an die Arbeit von Fredrik Söderström glaube, habe ich mich entschieden, das Amt als Assistenztrainer abzugeben. Ich bin überzeugt, dass Rolf Schrepfer neue Impulse setzen kann, welche die Mannschaft momentan benötigt.»

Aktuelle Nachrichten